Info-Telefon
+49 (0)8582 / 9159-0

Freizeit Bayerischer Wald - Wellnesshotel Jagdhof

 

Nordic Walking Bayerischer Wald - im Nordic Walking Park in Spiegelau.

 

 

Der Nordicwalking Park Spiegelau

An drei Startpunkten in

  • Spiegelau (Nähe Park & Ride Parkplatz)
  • Klingenbrunn (Nähe Sportplatz)
  • Oberkreuzberg (Dorfplatz)

Nordic-Walking in Bayern im Nordic-Walking Park in Spiegelau.finden Sie jeweils eine große Übersichtstafel mit vielen nützlichen Informationen wie Streckenbeschreibungen und Höhenprofile.

 

Hiermit unterstützten wir Sie, gemäß Ihrer individuellen Trainingssituation, eine passendste Streckenauswahl im Nordic Walking zu treffen.

 

Das Nordicwalking Streckennetz ist mit übersichtlichen Richtungs- und Entfernungsschildern ausgeschildert, um eine optimale Wegführung zu gewährleisten.

 

 

Die Routen rund um Spiegelau

Nordic-Walking Park Bayerischer Wald.Die Routen Nr. 2, 3 und 4 sind mit Tier- bzw. Pflanzensymbolen beschildert. Es wurden keine zusätzlichen Nummern angebracht. Die Übungsroute befindet sich im Kurpark Spiegel

Kurpark-Route – leicht  (2,3 Kilometer)

Start am Park & Ride Spiegelau, Konrad-Wilsdorf-Straße oder an den Parkplätzen direkt am Kurpark.
Übungsroute Kurpark Rundkurs im Kurpark Spiegelau – ideal für Einsteiger

Die diebische Elster – mittel (7,8 Kilometer)

Start am Park & Ride Spiegelau, Konrad-Wilsdorf-Straße oder an den Parkplätzen direkt am Kurpark.
Route: Richtung Kurpark Spiegelau - Abzweigung Richtung Neuhütte/Jägerfleck entlang der Markierung Elster - über das Waldspielgelände retour zum Ausgangspunkt

Hasenroute – mittel (6,6 km)

Start am Park and Ride Spiegleau, Konrad-Wilsdorf-Straße oder am Parkplatz Fatimaweg, Klingenbrunn Route: Ein kurzes Stück entlang der Rachelstraße / Hauptstraße abbiegen Richtung List - weiter entlang der Markierung Hase zum Campingplatz - Ortsmitte Klingenbrunn - hier rechts Richtung Fatimakapelle/über den Fatimaweg zurück zum Ausgangspunkt. (geräumter Winterwanderweg)

Um den großen Geißberg – mittel (10,7 Kilometer)

Start am Park and Ride Spiegelau, Konrad-Wilsdorf-Straße oder in Klingenbrunn-Bhf.
Route: Richtung Kurpark Spiegelau - über die Naturkneippanlage weiter entlang der Schwarzachstraße - bis nach ca. 3 Kilometer Überquerung der Schwarzachstraße - kurzzeitig entlang der Bahnlinie bis nach Klingenbrunn - zurück über den Fatimaweg bis Spiegelau

Zur Steinklamm – mittel (9,7 Kilometer)

Start am P+R Spiegelau, Konrad-Wilsdorf-Straße oder am Parkplatz bei der Sparkasse
Route: Richtung Bahnhofstraße - weiter über den Kurweg zum Glaszentrum Spiegelau - entlang der Hauptstraße bis zum Schnapsmuseum - über Treppe zum Weg Richtung Stausee Großarmschlag - Hirschthalmühle durch die Steinklamm bis zum Stauwehr - über die Steinklammstraße Richtung Glaszentrum zum Ausgangspunkt.

Hessensteinroute – mittel (9,2 Kilometer)

Startpunkt: Klingenbrunn Nähe Sportplatz
Route: Richtung Ortsmitte - weiter über den Daxsteinweg Richtung Sommerau entlang der Markierung Eichelhäher - Hessenstein - Reinhardsschlag - Überqueren der Kreisstraße -weiter Richtung Ochsenkopf Bayer. Wald) - rechts abzweigen - am Betriebsgebäude (Wasserversorgung) nochmals rechts abbiegen und über den Ludwigstein retour zum Ausgangspunkt. (im Winter Schneeschuhwandern möglich)

Zum Wagensonnriegel – schwer (12,3 km)

Startpunkt: Klingenbrunn Nähe Sportplatz
Route: Richtung Ortsmitte - weiter über den Daxsteinweg Richtung Sommerau - Hessenstein - Reinhardsschlag - Überqueren der Kreisstraße - weiter Richtung Ochsenkopf - Wagensonnriegel - zurück über das Betriebsgebäude (Wasserversorgung) - hier rechts über den Ludwigstein retour zum Ausgangspunkt (im Winter Schneeschuhwandern möglich)

Um den Aussichtsturm – mittel (7,5 Kilometer)

Startpunkt: Dorfplatz Oberkreuzberg
Route: Vom St. Härmann-Platz (Dorfplatz) über die Kastanienallee links in die Obere Ringstraße, nach ca. 100m rechts steil bergab bis nach Hirschschlag - bei Hirschthalmühle links in den Pandurensteig einbiegen bis Langdorf - weiter bis Luisenfels - zurück nach Langdorf, entlang der Markierung Keiler vorbei am Aussichtsturm retour nach Oberkreuzberg

Jägersteig – mittel (7,0 Kilometer)

Startpunkt: Dorfplatz Oberkreuzberg
Route: Vom St. Härmann-Platz (Dorfplatz) über die Kastanienallee links Richtung Ringen, vor Augrub links in den "Jägersteig" einbiegen (Beschilderung Stockente), vor Hirschthalmühle links bergauf bis nach Hirschschlag und zurück zum Ausgangspunkt am Dorfplatz. 

 

 

Rund um Nordic-Walking

Nordic-Walking eignet sich für Sie, wenn Sie...

  • Ihren allgemeinen Fitnesszustand  verbessern wollen
  • Ihr Gewicht reduzieren wollen (hoher Kalorienverbrauch)
  • während der Rehabilitation gerne in freier Natur trainieren
  • Ausgleich für Körper und Seele suchen
  • im Urlaub die Umgebung erkunden wollen
  • weniger Belastung auf den Gelenken wünschen
  • mit Rücken- und Knieproblemen zu kämpfen haben
  • Muskeln am ganzen Körper aufbauen wollen

Verleih von Nordic Walking Stöcken

Nordic-Walking im Urlaub im Bayerischen Wald.In vielen Hotels in Niederbayern besteht bereits die Möglichkeit Stöcke für Nordicwalking auszuleihen - bitte fragen Sie bei Ihrem Vermieter nach oder in den ansässigen Sportgeschäften.

 

 

Wissenswertes und Anfahrt zum Nordicwalking Park Spiegelau

Kurse

1-3 Tageskurse sowie Privatunterricht nach Vereinbarung mit ausgebildeten Nordic-Walking-Trainern

Touren

  • Jeden Mittwoch: 18.30 Uhr
    Nordic-Walking mit "Monika" - Stöcke mitbringen! Treffpunkt: Fitnessstudio Muskelkater; weitere Infos unter 08553/979600
  • Jeden Mittwoch: ca. 17.30 Uhr
    "Nordic Walking-Treff" am Dorfplatz Oberkreuzberg; (leichte und mittelschwere Touren); weitere Infos unter 08553/9788880
  • Jeden Donnerstag: 09.00 Uhr
    Nordic-Walking Touren in abwechslungsreicher Landschaft; Start: Nordicwalking Spiegelau; weitere Infos unter 08553/6949

Anfahrt

Nordic Walking im Bayerischen Wald - Anfahrt zum Nordic Walking Park Spiegelau.

 

 

V.i.S.d.P. - Verantwortlich für Texte, Bilder und Grafiken: PUTZWERBUNG Tourismus-Marketing Bayerwald Änderungswünsche bitte mitteilen an unten angegebene Adresse der Tourismuswerbung des Bayerischen Waldes in Bayern. Trotz sorgfältiger Redaktion können wir keine Gewähr für die Richtigkeit übernehmen (Red.

 

 

Baumwipfelweg Neuschönau

Baumwipfelpfad Bayerischer WaldIm September 2009 wurde im Nationalpark Bayerischer wald der Waldwipfelweg eröffnet. Auf diesem Wanderweg können sie in einer Höhe von 8 bis 25 Meter durch die unberührte Natur wandern. Durch einen Aufzug im Eingangsbereich können auch Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen oder ältere Menschen bequem den Pfad besuchen. Auf der Spitze des Baumwipfelpfades liegt eine herrliche Besucherplattform in 44 Meter Höhe. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Panoramablick auf die Berge und Wälder des Bayerischen Waldes.

Urlaubsland Bayerischer Wald

Röhrnbach im Bayerischen WaldRöhrnbach liegt verkehrsgünstig an der Bundesstraße 12 zwischen der Dreiflüssestadt Passau und dem Nationalpark Bayerischer Wald. Wenige Autominuten sind es nicht nur nach Passau, sondern auch in die weithin bekannte Einkaufsstadt Waldkirchen (Saußbachklamm, Marktrichterfest, Rauhnacht, Kurparksee) und in die Kreisstadt Freyung (Schloß Wolfstein, Wildbachklamm Buchberger Leite, Jagd- und Fischereimuseum, Skizentrum). Vielen wird Röhrnbach sicher noch gut in Erinnerung sein als „Kühblach“ aus der Fernsehserie „Forsthaus Falkenau“.

Als „staatlich anerkannter Erholungsort“ verfügt Röhrnbach natürlich über alle wichtigen Freizeiteinrichtungen eines modernen Urlaubsortes, wie z.B.

  • Hallenbad 
  • Naherholungsgebiet Ilztal (Flusslandschaft der Jahre 2002/2003)
  • 65 km gepflegte Wanderwege (z.B. Mühlenweg)
  •  Wanderwege bei Außernbrünst 3,2 km und 4,8 km
  • Radwege (Der Donau-Ilz-Radweg führt über den Adalbert-Stifter-Radweg bis zum Böhmerwald)
  • Kinderspiel- und Bolzplätze, Kegelbahnen, Beach-Volleyballplatz
  • Reiten und Kutschfahrten (auch Pferdeschlittenfahrten)
  • Bastel- und Heimatabende, Diavorträge - Geführte Wanderungen, Fackelwanderungen, Nordic Walking
  • Ostermontagskirta (größter Kirta Niederbayerns)
  • Kerschkirta im Juli
  • Flohmarkt (letzter Sonntag im August)
  • Burgruine Kaltenstein
  • Heimatmuseum
  • Wallfahrtskirche „Maria Traum“ in Großwiesen

Wandern im Bayerischen WaldObwohl auch in Röhrnbach die Zeit nicht stehen geblieben ist, lebt es sich hier noch ein bisschen gemütlicher und weniger hektisch, als in vielen Tourismus Hochburgen. Mit einem „Geh sitz di her“ wird man schon mal eingeladen am Stammtisch Platz zu nehmen und für einen kleinen Plausch mit dem Wirt ist allemal Zeit. Da erfährt man dann so manche Geschichte aus früheren Tagen und bekommt Tipps für den nächsten Tag, wo man z.B. die „Steinerne Brücke“ besichtigen kann, die im Jahre 1592 entstand, oder wie man am besten den „Goldenen Steig“ auf den Spuren der „Salzsäumer“ erkundet.

Langweilig wird es einem ohnehin nicht in Röhrnbach, das der Kabarettist Günther Grünwald als „das pulsierende Herz des Bayerischen Waldes“ bezeichnete. Der Ort liegt so zentral, dass man alle Freizeiteinrichtungen im „Ferienland am Nationalpark Bayerischer Wald“ in wenigen Minuten erreicht:

  • Golfplätze in Waldkirchen (Poppenreut) und Grafenau (insgesamt liegen 13 Golfplätze im Einzugsgebiet)
  • Museumsdörfer Tittling und Finsterau
  • Nationalpark (Tierfreigelände, Informationszentrum in Neuschönau)
  • Skizentren Waldkirchen, Freyung, Grafenau, Mitterfirmiansreut und Hochficht (Oberösterreich)
  • Sommerrodelbahn Grafenau
  • Hochseilgarten Schönberg und Waldkirchen
  • Keltendorf Gabreta in Ringelai u.v.m.

Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten Sehenswürdiglkeiten und interessantesten Ausflugsziele des Bayerischen Waldes und Böhmerwaldes auf. Lassen Sie sich überraschen!