Info-Telefon
+49 (0)8582 / 9159-0

Freizeit Bayerischer Wald - Wellnesshotel Jagdhof

 

Baumwipfelpfad im Nationalpark Bayerischer Wald

 

 

Baumwipfelpfad im Nationalpark Bayer. Wald

Baumwipfelpfad im Bayer. WaldIm Herzen des Nationalparks Bayr. Wald können Sie in unberührter Natur in einer Höhe von 8 bis 25 m  über dem Waldboden wandern. Dieses ermöglicht Ihnen das Projekt Baumwipfelpfad im Nationalpark Bayerischer Wald. Der Baumwipfelpfad wurde im September 2009 neu eröffnet.

Der Eingangsbereich ist ein Einstiegsturm. Dieser ermöglicht es auch, mit Hilfe eines Aufzugs, älteren Menschen, Rollstuhlfahrern und Eltern mit Kinderwägen den Baumwipfelpfad zu besuchen.
Das Projekt wurde im Einklang mit der Natur realisiert und zum größten Teil aus Holz in den Bergmischwald integriert. Entlang des Pfades geben didaktische und erlebnisorientierte Elemente Eindrücke der unverfälschten Waldlandschaft des Bayr. Waldes.

Nachdem Sie den ca. 1300 m langen Steg beschritten haben, eröffnet sich eine herrliche Besucherplattform. Der beeindruckende Aussichtsturm mit seinen 44 Metern bietet einen herrlichen Rundumblick auf die Wälder und Berge des Bayerischen Waldes. Richtung Nordosten sehen Sie den Gipfel des Lusen, im Süden die Kulturlandschaft des Bayerischen Waldes. Endpunkt des Baumwipfelpfads ist das Hans-Eisenmann-Haus mit seinem Informationszentrum.

 

 

Wandern zwischen den Bäumen des Nationalparks Bayr. Wald – Baumwipfelpfad in Neuschönau

Nationalpark Bayrischer Wald - Baumwipfelweg in NeuschönauDer Baumwipfelpfad kann in zwei große Bereiche aufgeteilt werden. Der erste Teil ist der Baumwipfelpfad. Der Pfad schlängelt sich zwischen Buchen, Fichten und Kiefern in einer Höhe von 8 bis 25 Meter durch den Bergmischwald. Nicht nur für Kinder, sondern auch für die Erwachsenen sind die 7 Stationen entlang des Weges Informationsquellen. Hier lernen Sie den Wald und seine Bewohner kennen.

Der zweite Abschnitt des Baumwipfelpfads und wohl der größere Höhepunkt ist der Baumturm. Hier wurde ein einzigartiges Konzept architektonischer Form errichtet. Nicht nur die Höhe mit 44 Meter über dem Waldboden, sondern auch wie der Turm um drei uralte und mächtige bis zu 38 m hohen Tannen und Buchen gebaut wurde, machen dieses Bauwerk so imposant. Auf einer Länge von 500 m zieht sich die Rampe zum Gipfel des Aussichtsturms. Auf dem Weg zur 44 m hohen Aussichtsplattform erhalten Sie herrliche Einblicke in das Leben der 3 Bayerwaldgiganten. Erleben Sie die unzähligen Lebensformen wie Moose, Insekten, Kleintiere und Vögel.

 

 

 

Daten, Zahlen und Fakten

Gesamtlänge des Pfades 1.300 m
Länge des Stegs 780 Meter
Breite des Stegs 1,5 - 2 Meter
Maximale Steigung  6 Prozent
Länge der Rampe auf den Turm 520 m
Höhe Einstiegsturm mit Aufzug 12 Meter
Höhe Baumturm 44 m

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten

BaumWipfelpfad

siehe Flyer

  • Einlass bis 60 Minuten vor Schließung.
  • Bei extrem schlechter Witterung (Gewitter, Hagel, Sturm, Eis) muss der Baumwipfelpfad geschlossen werden.
  • Bei Schneefall wird der Pfad geräumt und ist gefahrlos zu begehen.

 

 

Kontakt-Adresse - Baumwipfelpfad im Nationalpark Bayer. Wald

Baumwipfelpfad
Baumwipfelpfad Bayerischer Wald
Böhmstraße 43
94556 Neuschönau

Eine Einrichtung der Erlebnis Akademie AG, Bad Kötzting – Bayerischer Wald

Tel.: 08558 / 974 074
Fax: 08558 / 974 076
info@baumwipfelpfad.bayern

 

 

 

Neue Wege - Neue WeltenDieses Freizeitangebot wurde gefördert durch die EU und IHK Passau sowie die Wellnesshotels Bayern

Impressum: Alle Informationen werden Ihnen zur Verfügung gestellt von der Tourismus-Marketing Bayer. Wald. Hinweise zum Inhalt bitte richten an Tourismuswerbung des Bayerwaldes in Bayern. Für die Richtigkeit des Textes kann keine Gewähr übernommen werden (Red. Niederbayern).

 

 

Baumwipfelweg Neuschönau

Baumwipfelpfad Bayerischer WaldIm September 2009 wurde im Nationalpark Bayerischer wald der Waldwipfelweg eröffnet. Auf diesem Wanderweg können sie in einer Höhe von 8 bis 25 Meter durch die unberührte Natur wandern. Durch einen Aufzug im Eingangsbereich können auch Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen oder ältere Menschen bequem den Pfad besuchen. Auf der Spitze des Baumwipfelpfades liegt eine herrliche Besucherplattform in 44 Meter Höhe. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Panoramablick auf die Berge und Wälder des Bayerischen Waldes.

Urlaubsland Bayerischer Wald

Röhrnbach im Bayerischen WaldRöhrnbach liegt verkehrsgünstig an der Bundesstraße 12 zwischen der Dreiflüssestadt Passau und dem Nationalpark Bayerischer Wald. Wenige Autominuten sind es nicht nur nach Passau, sondern auch in die weithin bekannte Einkaufsstadt Waldkirchen (Saußbachklamm, Marktrichterfest, Rauhnacht, Kurparksee) und in die Kreisstadt Freyung (Schloß Wolfstein, Wildbachklamm Buchberger Leite, Jagd- und Fischereimuseum, Skizentrum). Vielen wird Röhrnbach sicher noch gut in Erinnerung sein als „Kühblach“ aus der Fernsehserie „Forsthaus Falkenau“.

Als „staatlich anerkannter Erholungsort“ verfügt Röhrnbach natürlich über alle wichtigen Freizeiteinrichtungen eines modernen Urlaubsortes, wie z.B.

  • Hallenbad 
  • Naherholungsgebiet Ilztal (Flusslandschaft der Jahre 2002/2003)
  • 65 km gepflegte Wanderwege (z.B. Mühlenweg)
  •  Wanderwege bei Außernbrünst 3,2 km und 4,8 km
  • Radwege (Der Donau-Ilz-Radweg führt über den Adalbert-Stifter-Radweg bis zum Böhmerwald)
  • Kinderspiel- und Bolzplätze, Kegelbahnen, Beach-Volleyballplatz
  • Reiten und Kutschfahrten (auch Pferdeschlittenfahrten)
  • Bastel- und Heimatabende, Diavorträge - Geführte Wanderungen, Fackelwanderungen, Nordic Walking
  • Ostermontagskirta (größter Kirta Niederbayerns)
  • Kerschkirta im Juli
  • Flohmarkt (letzter Sonntag im August)
  • Burgruine Kaltenstein
  • Heimatmuseum
  • Wallfahrtskirche „Maria Traum“ in Großwiesen

Wandern im Bayerischen WaldObwohl auch in Röhrnbach die Zeit nicht stehen geblieben ist, lebt es sich hier noch ein bisschen gemütlicher und weniger hektisch, als in vielen Tourismus Hochburgen. Mit einem „Geh sitz di her“ wird man schon mal eingeladen am Stammtisch Platz zu nehmen und für einen kleinen Plausch mit dem Wirt ist allemal Zeit. Da erfährt man dann so manche Geschichte aus früheren Tagen und bekommt Tipps für den nächsten Tag, wo man z.B. die „Steinerne Brücke“ besichtigen kann, die im Jahre 1592 entstand, oder wie man am besten den „Goldenen Steig“ auf den Spuren der „Salzsäumer“ erkundet.

Langweilig wird es einem ohnehin nicht in Röhrnbach, das der Kabarettist Günther Grünwald als „das pulsierende Herz des Bayerischen Waldes“ bezeichnete. Der Ort liegt so zentral, dass man alle Freizeiteinrichtungen im „Ferienland am Nationalpark Bayerischer Wald“ in wenigen Minuten erreicht:

  • Golfplätze in Waldkirchen (Poppenreut) und Grafenau (insgesamt liegen 13 Golfplätze im Einzugsgebiet)
  • Museumsdörfer Tittling und Finsterau
  • Nationalpark (Tierfreigelände, Informationszentrum in Neuschönau)
  • Skizentren Waldkirchen, Freyung, Grafenau, Mitterfirmiansreut und Hochficht (Oberösterreich)
  • Sommerrodelbahn Grafenau
  • Hochseilgarten Schönberg und Waldkirchen
  • Keltendorf Gabreta in Ringelai u.v.m.

Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten Sehenswürdiglkeiten und interessantesten Ausflugsziele des Bayerischen Waldes und Böhmerwaldes auf. Lassen Sie sich überraschen!