Info-Telefon
+49 (0)8582 / 9159-0

Freizeit Bayerischer Wald - Wellnesshotel Jagdhof

 

Gläserne Scheune Urlaub in Viechtach im Bayerischen Wald

 

 

 Die Gläserne Scheune im Bayr. Wald

Bayerischer WaldDie Gläserne Scheune im Bayerwald wurde vom Künstler Rudolf Schmid und seiner Familie erschaffen. Das Bauwerk wurde sehr eigenwillig mit sechs überdimensionalen Glaswänden ausgestaltet und überwiegend mit Geschichten aus den Bayerischen Wald bemalt. Das beschnitzte Scheunentor ist ebenfalls ein Meisterwerk.

In den Galerieräumen kann sich der Besucher einen eigenen Eindruck verschaffen und die liebevoll gearbeitete Glasobjekte bestaunen, die in der eigenen Werkstatt kreiert wurden.

Folgende Themen wurden in den Glaswänden künstlerisch verarbeitet.

Gläserne Scheune des Bayerischen Waldes (zwischen Donau und Böhmerwald)Das Thema "Mühlhiasl" hat der Glasmaler Rudolf Schmid auf zwei Glaswänden verewigt. Einmal wurden das Leben und die Weissagungen des Bayerwaldpropheten Mühlhiasl bildlich dargestellt. Während er dabei die Lebensgeschichte im unteren Teil mit Silikatfarben gestaltete, zeichnete er der Prophezeihungszyklus darüber mit Bleistift auf Glas. Die zweite Glaswand behandelt die Geschichte in symbolhafter Form.

 

Glasmalerei von Räuber HeiglDer Räuber Heigl diente dem Künstler als weiteres Thema für die Gestaltung der Scheune. Diese Person trieb sein Unwesen größtenteils im Zellertal im oberen Bayerischen Wald, tauchte aber in brenzligen Situationen im Böhmerwald unter. Die Räuber-Heigl-Höhle am Kaitersberg im Kötztinger Land diente als sicheres Versteck. Nach langer Jagd durch den Bayr. Wald wurde er dennoch geschnappt und in Straubing zum Tode verurteilt. Durch ein Gnadengesuch vom Volk an den König wurde dieses Urteil in eine Gefängnisstrafe umgewandelt. Bei einem Streit mit einem Mithäftling kam Heigl ums Leben.

Der Heilige Franziskus war ebenfalls Vorlage für eine malerische Geschichte. Der Heilige zähmte in der Stadt Gubbio einen Wolf der über längere Zeit die Leute in dieser Stadt erschreckte. Diese Legende hat der Künstler mit Bleistift und Pastell-Kreide kunstvoll auf Glas gezeichnet.

Weitere Themen werden in der Gläsernen Scheune im Bayr. Wald ausgestellt:

  • "Austen - das Leben eines Glasveredlers aus dem Sudetenland", Glasgemälde
  • "Rauhnacht" ein reich beschnitztes Scheunentor
  • "Rauhnacht", Glasgemälde
  • Glasstraßen-Jubiläums-Skulptur
  • Skulpturen im Freigelände

 

 

Öffungszeiten

1. April bis 30. September tägl. von 10.00 - 17.00 Uhr
1. - 31. Oktober tägl. von 10.00 - 16.00 Uhr

Einlass bis 30 Minuten vor Geschäftsschluss!

 

 

Anschrift, Kontakt & Info

Anfahrtsskizze ViechtachGläserne Scheune
Rauhbühl 3 (zwischen Viechtach und Schönau)
94234 Viechtach

Tel. 09942/8147

email: info@glaeserne-scheune.de

 

 

Neue Wege - Neue WeltenDieses Freizeitsystem wurde gefördert durch die Europäische Union und die Industrie- und Handelskammer Passau sowie die Traum-Wellnesshotels

Hinweis: Alle Infos werden präsentiert von Tourismus - Marketing Bayer. Wald. Bei Änderungswünschen zum Inhalt wenden Sie sich direkt an die Touristikwerbung des Bayerwaldes. Alle Angaben ohne Gewähr (Red. Niederbayern).

 

 

Baumwipfelweg Neuschönau

Baumwipfelpfad Bayerischer WaldIm September 2009 wurde im Nationalpark Bayerischer wald der Waldwipfelweg eröffnet. Auf diesem Wanderweg können sie in einer Höhe von 8 bis 25 Meter durch die unberührte Natur wandern. Durch einen Aufzug im Eingangsbereich können auch Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen oder ältere Menschen bequem den Pfad besuchen. Auf der Spitze des Baumwipfelpfades liegt eine herrliche Besucherplattform in 44 Meter Höhe. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Panoramablick auf die Berge und Wälder des Bayerischen Waldes.

Urlaubsland Bayerischer Wald

Röhrnbach im Bayerischen WaldRöhrnbach liegt verkehrsgünstig an der Bundesstraße 12 zwischen der Dreiflüssestadt Passau und dem Nationalpark Bayerischer Wald. Wenige Autominuten sind es nicht nur nach Passau, sondern auch in die weithin bekannte Einkaufsstadt Waldkirchen (Saußbachklamm, Marktrichterfest, Rauhnacht, Kurparksee) und in die Kreisstadt Freyung (Schloß Wolfstein, Wildbachklamm Buchberger Leite, Jagd- und Fischereimuseum, Skizentrum). Vielen wird Röhrnbach sicher noch gut in Erinnerung sein als „Kühblach“ aus der Fernsehserie „Forsthaus Falkenau“.

Als „staatlich anerkannter Erholungsort“ verfügt Röhrnbach natürlich über alle wichtigen Freizeiteinrichtungen eines modernen Urlaubsortes, wie z.B.

  • Hallenbad 
  • Naherholungsgebiet Ilztal (Flusslandschaft der Jahre 2002/2003)
  • 65 km gepflegte Wanderwege (z.B. Mühlenweg)
  •  Wanderwege bei Außernbrünst 3,2 km und 4,8 km
  • Radwege (Der Donau-Ilz-Radweg führt über den Adalbert-Stifter-Radweg bis zum Böhmerwald)
  • Kinderspiel- und Bolzplätze, Kegelbahnen, Beach-Volleyballplatz
  • Reiten und Kutschfahrten (auch Pferdeschlittenfahrten)
  • Bastel- und Heimatabende, Diavorträge - Geführte Wanderungen, Fackelwanderungen, Nordic Walking
  • Ostermontagskirta (größter Kirta Niederbayerns)
  • Kerschkirta im Juli
  • Flohmarkt (letzter Sonntag im August)
  • Burgruine Kaltenstein
  • Heimatmuseum
  • Wallfahrtskirche „Maria Traum“ in Großwiesen

Wandern im Bayerischen WaldObwohl auch in Röhrnbach die Zeit nicht stehen geblieben ist, lebt es sich hier noch ein bisschen gemütlicher und weniger hektisch, als in vielen Tourismus Hochburgen. Mit einem „Geh sitz di her“ wird man schon mal eingeladen am Stammtisch Platz zu nehmen und für einen kleinen Plausch mit dem Wirt ist allemal Zeit. Da erfährt man dann so manche Geschichte aus früheren Tagen und bekommt Tipps für den nächsten Tag, wo man z.B. die „Steinerne Brücke“ besichtigen kann, die im Jahre 1592 entstand, oder wie man am besten den „Goldenen Steig“ auf den Spuren der „Salzsäumer“ erkundet.

Langweilig wird es einem ohnehin nicht in Röhrnbach, das der Kabarettist Günther Grünwald als „das pulsierende Herz des Bayerischen Waldes“ bezeichnete. Der Ort liegt so zentral, dass man alle Freizeiteinrichtungen im „Ferienland am Nationalpark Bayerischer Wald“ in wenigen Minuten erreicht:

  • Golfplätze in Waldkirchen (Poppenreut) und Grafenau (insgesamt liegen 13 Golfplätze im Einzugsgebiet)
  • Museumsdörfer Tittling und Finsterau
  • Nationalpark (Tierfreigelände, Informationszentrum in Neuschönau)
  • Skizentren Waldkirchen, Freyung, Grafenau, Mitterfirmiansreut und Hochficht (Oberösterreich)
  • Sommerrodelbahn Grafenau
  • Hochseilgarten Schönberg und Waldkirchen
  • Keltendorf Gabreta in Ringelai u.v.m.

Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten Sehenswürdiglkeiten und interessantesten Ausflugsziele des Bayerischen Waldes und Böhmerwaldes auf. Lassen Sie sich überraschen!