Info-Telefon
+49 (0)8582 / 9159-0

Freizeit Bayerischer Wald - Wellnesshotel Jagdhof

 

Tierpark in Lohberg

 

 

Tierpark Lohberg im Bayr. Wald


Tierpark im Bayerischen Wald LohbergDer Tierpark in Lohberg im Bayr. Wald eignet sich hervorragend für einen Besuch mit der ganzen Familie. Hier werden dem Gast auf dem Weg durch den Tierpark die verschiedenen Tierarten näher gebracht. Die Wege sind sehr übersichtlich und so kann man in aller Ruhe durch den Tierpark wandern. Wer mehr Informationen über den Park und seine Tiere erfahren möchte kann auch einen geführten Rundgang buchen. Hierfür ist aber eine rechzeitige Anmeldung zwingend erforderlich. Parkplätze sind ausreichend für Busse und PKW vorhanden. Ein Großteil der Parkplätze liegt im Wald und bieten somit Schatten. Der Babywickelraum und die behindertengerechten Toiletten ermöglichen jedem den Park zu erkunden.

Der Tierpark in Lohberg im Bayerwald ist sehr übersichtlich in verschiedene Themen aufgegliedert und zeigt seine Tiere.

Übersichtsplan Tierpark Lohberg im Bayerischen WaldGleich nach der Kasse befindet sich der Streichelzoo.Hier Haben Die Kinder Gelegenheit beim Füttern den Ziegen und Hasen ein wenig naher zukommen. Das Futter hierfür ist an der Kasse erhältlich. 

Nun starten Sie den Rundgang durch den Tierpark in Lohberg zum Elchsee hier sehen Sie eine Vielzahl von Wasservögeln von Flugenten bis hin zum Schwan. Die Namensgeber dieses Bereiches sind die Elche.

Weiter geht es nun zum Lebensraum Urwald. Auf dem Weg dorthin, kommen Sie am Kinderspielplatz und am Kiosk vorbei. Dieser Bereich ist das Herzstück nicht nur für die Kinder, sondern auch der zentrale Bereich des Parks.

Haben Sie den Lebensraum Urwald erreicht, sehen Sie Vögel wie Uhu, Specht und Kleiber. Neben dem Urwald beginnt zur rechten das Themengebiet Bergwald, welches den größten Teil des Parks einnimmt.

Streichelzoo im Tierpark LohbergAuf dem Weg zu Luchs und Wolf, kommen Sie am Hochmoor vorbei. Hier sehen Sie die typischen Bewohner dieser Region wie z.B. Limikolen und das Birkhuhn.

Nachdem Sie das Hochmoor wieder hinter sich gelassen haben tauchen Sie wieder in den Bergwald ein. Hier werden Ihnen Tiere wie Wolf, Dachs, Wiesent und der Hirsch gezeigt.

Auf dem Rückweg kommen Sie noch einmal am Luchs vorbei. Nach dem Luchs zeigt sich das Themengebiet Eiszeit. Die Bewohner dieser kühlen Region sind die Schneeeule und das Rentier.

Nach dem Themengebiet Eiszeit schließt sich das Themengebiet Öko an. Hier sehen Sie Tiere wie Falke, Storch, Marder, Kranich, Fuchs und das Reh. Hier kann man am Spielplatz noch einmal eine Rast einlegen.

Tiere im Tiepark Lohberg im Bayerischen WaldWeiter geht es zum Lebensraum Bach, Fluss und Weiher. Auch hier können Sie die typischen Vertreter dieses Lebensraums bestaunen. Biber und spielende Fischotter werden Lachen in die Kindergesichter zaubern. Im Aquarium sehen Sie die Bewohner unter Wasser. Da kommt so mancher unbekannte Bewohner ans Tageslicht.

Die Greifvögel sind der krönende Abschluss bei einem Rundgang durch den Tierpark in Lohberg. Hat man noch ein bisschen Zeit übrig freuen sich die Bewohner des Streichelzoos auf eine Schmuseeinheit.

 

 

Öffnungszeiten

Der Tierpark ist ganzjährig geöffnet.

April - Oktober: 09.00 - 17.00 Uhr
November - März: 10.00 - 16.00 Uhr

 

 

Kontakt für Infos

Anfahrtsskizze nach Lohberg im Bayer. WaldBayerwald- Tierpark Lohberg
Schwarzenbacher Straße 1A
93470 Lohberg

Telefon: 09943 / 8145
Telefax: 09943 / 8145

Tierpark - Leitung:

Frau Claudia Schuh

 

 

Neue Wege - Neue WeltenDieses Freizeitangebot wurde gefördert durch die EU und IHK Passau sowie die Wellnesshotels Bayern

© Diese Informationen werden zur Verfügung gestellt von Tourismusmarketing Bayr. Wald. Änderungen bzw. Aktualisierungen können eingereicht werden bei der Tourismuswerbung des Bayrischen Waldes. Texte, Bilder und Daten ohne Gewähr (Red. Ostbayern).

 

 

Baumwipfelweg Neuschönau

Baumwipfelpfad Bayerischer WaldIm September 2009 wurde im Nationalpark Bayerischer wald der Waldwipfelweg eröffnet. Auf diesem Wanderweg können sie in einer Höhe von 8 bis 25 Meter durch die unberührte Natur wandern. Durch einen Aufzug im Eingangsbereich können auch Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen oder ältere Menschen bequem den Pfad besuchen. Auf der Spitze des Baumwipfelpfades liegt eine herrliche Besucherplattform in 44 Meter Höhe. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Panoramablick auf die Berge und Wälder des Bayerischen Waldes.

Urlaubsland Bayerischer Wald

Röhrnbach im Bayerischen WaldRöhrnbach liegt verkehrsgünstig an der Bundesstraße 12 zwischen der Dreiflüssestadt Passau und dem Nationalpark Bayerischer Wald. Wenige Autominuten sind es nicht nur nach Passau, sondern auch in die weithin bekannte Einkaufsstadt Waldkirchen (Saußbachklamm, Marktrichterfest, Rauhnacht, Kurparksee) und in die Kreisstadt Freyung (Schloß Wolfstein, Wildbachklamm Buchberger Leite, Jagd- und Fischereimuseum, Skizentrum). Vielen wird Röhrnbach sicher noch gut in Erinnerung sein als „Kühblach“ aus der Fernsehserie „Forsthaus Falkenau“.

Als „staatlich anerkannter Erholungsort“ verfügt Röhrnbach natürlich über alle wichtigen Freizeiteinrichtungen eines modernen Urlaubsortes, wie z.B.

  • Hallenbad 
  • Naherholungsgebiet Ilztal (Flusslandschaft der Jahre 2002/2003)
  • 65 km gepflegte Wanderwege (z.B. Mühlenweg)
  •  Wanderwege bei Außernbrünst 3,2 km und 4,8 km
  • Radwege (Der Donau-Ilz-Radweg führt über den Adalbert-Stifter-Radweg bis zum Böhmerwald)
  • Kinderspiel- und Bolzplätze, Kegelbahnen, Beach-Volleyballplatz
  • Reiten und Kutschfahrten (auch Pferdeschlittenfahrten)
  • Bastel- und Heimatabende, Diavorträge - Geführte Wanderungen, Fackelwanderungen, Nordic Walking
  • Ostermontagskirta (größter Kirta Niederbayerns)
  • Kerschkirta im Juli
  • Flohmarkt (letzter Sonntag im August)
  • Burgruine Kaltenstein
  • Heimatmuseum
  • Wallfahrtskirche „Maria Traum“ in Großwiesen

Wandern im Bayerischen WaldObwohl auch in Röhrnbach die Zeit nicht stehen geblieben ist, lebt es sich hier noch ein bisschen gemütlicher und weniger hektisch, als in vielen Tourismus Hochburgen. Mit einem „Geh sitz di her“ wird man schon mal eingeladen am Stammtisch Platz zu nehmen und für einen kleinen Plausch mit dem Wirt ist allemal Zeit. Da erfährt man dann so manche Geschichte aus früheren Tagen und bekommt Tipps für den nächsten Tag, wo man z.B. die „Steinerne Brücke“ besichtigen kann, die im Jahre 1592 entstand, oder wie man am besten den „Goldenen Steig“ auf den Spuren der „Salzsäumer“ erkundet.

Langweilig wird es einem ohnehin nicht in Röhrnbach, das der Kabarettist Günther Grünwald als „das pulsierende Herz des Bayerischen Waldes“ bezeichnete. Der Ort liegt so zentral, dass man alle Freizeiteinrichtungen im „Ferienland am Nationalpark Bayerischer Wald“ in wenigen Minuten erreicht:

  • Golfplätze in Waldkirchen (Poppenreut) und Grafenau (insgesamt liegen 13 Golfplätze im Einzugsgebiet)
  • Museumsdörfer Tittling und Finsterau
  • Nationalpark (Tierfreigelände, Informationszentrum in Neuschönau)
  • Skizentren Waldkirchen, Freyung, Grafenau, Mitterfirmiansreut und Hochficht (Oberösterreich)
  • Sommerrodelbahn Grafenau
  • Hochseilgarten Schönberg und Waldkirchen
  • Keltendorf Gabreta in Ringelai u.v.m.

Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten Sehenswürdiglkeiten und interessantesten Ausflugsziele des Bayerischen Waldes und Böhmerwaldes auf. Lassen Sie sich überraschen!