Info-Telefon
+49 (0)8582 / 9159-0

Freizeit Bayerischer Wald - Wellnesshotel Jagdhof

 

Glasdorf Weinfurtner in Arnbruck im Bayr. Wald

 

 

Weinfurtner DAS GLASDORF

Das Glasdorf Weinfurtner im Bayr. WaldEinmalig in ganz Deutschland ist das Glasdorf Weinfurtner in Arnbruck im Bayerischen Wald.

Hier entstand wohl das Eindrucksvollste was im Glashandwerk machbar ist.

In den Gebäuden der Glasmanufraktur kann sich der Besucher einen Eindruck über der Veredelung des Rohstoffs Glas schaffen. Aber nicht nur für die großen Gäste, sondern auch für die kleinen Besucher wurde gedacht.

Glasherstellung im Glasdorf WeinfurtnerIn der Traditionsglashütte zeigen die Handwerker ihr Talent. Dem Besucher werden bei einer Führung welche ca. 20 Minuten dauert, alle Fragen erklärt. Hier erleben Sie wie aus der glühenden Masse eine kunstvolle Vase oder Schale entsteht. Nach der Führung kann noch in bestimmten Abteilungen wie der Gravur, dem Sandstrahlen, der Schleiferei und der Malerei bei der Erstellung von wahren Wunderwerken zugesehen werden.

In der Innovationsglashütte kann der Besucher eine die Zusammenarbeit zwischen Künstlern und Handwerkern bestaunen. Hier trifft Tradition und Moderne zusammen. Bestaunen Sie die Kunstwerke der Künstler und Handwerker des Bayerischen Waldes.

Bayerischer WaldIm Haus „Atelier“ finden Sie Geschenkartikel, modernes Gebrauchsglas, Lampen welches größtenteils von den eigenen Designern entworfen und von den Handwerkern produziert wurde. Die Hüttenware bezeichnet die von Hand gefertigten Hausprodukte.

In der Galerie Kunst und Form kann der Besucher Bilder, Skulpturen, Schmuck, Möbelstücke sowie Unikate bekannter Künstler käuflich erwerben. Aber auch Sonderausstellungen und Veranstaltungen finden in dieser Räumlichkeit statt.

Im Haus vier Jahreszeiten findet der Gast nicht nur Gegenstände für den Alltag auch für das leibliche Wohl wird hier gesorgt. Im Dekoration und Floristik Bereich wird so mancher wieder etwas für Zuhause finden. Aber der ganzjährige Weihnachtsmarkt ist schon sehenswert genug. Hier findet bestimmt etwas für den Weihnachtsbaum.

Bayerischer WaldAber nicht nur in den Gebäuden gibt es Sehenswertes. Die Glasdorf-Gärten des GLASDORFES im Bayerischen Wald zeigen was mit Glas alles machbar ist. Im Park der Sinne findet der Kunde Ruhe, Entspannung und zugleich Anregungen durch die vielen Brunnen, Wasserflächen und Skulpturen. Wer einmal diese Gärten durchwandert hat, wird Sie nicht mehr vergessen und Sie wieder besuchen.

 

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
09:00 bis 18:00 Uhr
Samstag
09:00 bis 16:00 Uhr
Sonn- und Feiertage
10:00 bis 16:00 Uhr

Anfahrt

von Nordosten:
A3 Nürnberg - Regensburg - Passau Abfahrt Bogen, Richtung St. Englmar - Viechtach - Arnbruck

von Westen:
A93 München - Deggendorf Autobahnende Deggendorf, B11 Richtung Viechtach - Bodenmais, in Teisnach weiter nach Arnbruck

von Süden:
A3 Passau - Regensburg Abfahrt Deggendorf, B11 Richtung Viechtach - Bodenmais, in Teisnach weiter nach Arnbruck

 

 

Kontakt für Infos

Anfahrts Skizze Galsdorf WeinfurnterWeinfurtner – DAS GLASDORF
Zellertalstraße 13
93471 Arnbruck

Info & Service
Tel.: 0 99 45 / 941 10

 

 

Hinweis: Alle Infos werden präsentiert von Tourismus - Marketing Bayrischer Wald Änderungswünsche bitte mitteilen an unten angegebene Adresse der Tourismuswerbung des Bayrischen Waldes. Für die Richtigkeit des Textes kann keine Gewähr übernommen werden (Red.

 

 

Baumwipfelweg Neuschönau

Baumwipfelpfad Bayerischer WaldIm September 2009 wurde im Nationalpark Bayerischer wald der Waldwipfelweg eröffnet. Auf diesem Wanderweg können sie in einer Höhe von 8 bis 25 Meter durch die unberührte Natur wandern. Durch einen Aufzug im Eingangsbereich können auch Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen oder ältere Menschen bequem den Pfad besuchen. Auf der Spitze des Baumwipfelpfades liegt eine herrliche Besucherplattform in 44 Meter Höhe. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Panoramablick auf die Berge und Wälder des Bayerischen Waldes.

Urlaubsland Bayerischer Wald

Röhrnbach im Bayerischen WaldRöhrnbach liegt verkehrsgünstig an der Bundesstraße 12 zwischen der Dreiflüssestadt Passau und dem Nationalpark Bayerischer Wald. Wenige Autominuten sind es nicht nur nach Passau, sondern auch in die weithin bekannte Einkaufsstadt Waldkirchen (Saußbachklamm, Marktrichterfest, Rauhnacht, Kurparksee) und in die Kreisstadt Freyung (Schloß Wolfstein, Wildbachklamm Buchberger Leite, Jagd- und Fischereimuseum, Skizentrum). Vielen wird Röhrnbach sicher noch gut in Erinnerung sein als „Kühblach“ aus der Fernsehserie „Forsthaus Falkenau“.

Als „staatlich anerkannter Erholungsort“ verfügt Röhrnbach natürlich über alle wichtigen Freizeiteinrichtungen eines modernen Urlaubsortes, wie z.B.

  • Hallenbad 
  • Naherholungsgebiet Ilztal (Flusslandschaft der Jahre 2002/2003)
  • 65 km gepflegte Wanderwege (z.B. Mühlenweg)
  •  Wanderwege bei Außernbrünst 3,2 km und 4,8 km
  • Radwege (Der Donau-Ilz-Radweg führt über den Adalbert-Stifter-Radweg bis zum Böhmerwald)
  • Kinderspiel- und Bolzplätze, Kegelbahnen, Beach-Volleyballplatz
  • Reiten und Kutschfahrten (auch Pferdeschlittenfahrten)
  • Bastel- und Heimatabende, Diavorträge - Geführte Wanderungen, Fackelwanderungen, Nordic Walking
  • Ostermontagskirta (größter Kirta Niederbayerns)
  • Kerschkirta im Juli
  • Flohmarkt (letzter Sonntag im August)
  • Burgruine Kaltenstein
  • Heimatmuseum
  • Wallfahrtskirche „Maria Traum“ in Großwiesen

Wandern im Bayerischen WaldObwohl auch in Röhrnbach die Zeit nicht stehen geblieben ist, lebt es sich hier noch ein bisschen gemütlicher und weniger hektisch, als in vielen Tourismus Hochburgen. Mit einem „Geh sitz di her“ wird man schon mal eingeladen am Stammtisch Platz zu nehmen und für einen kleinen Plausch mit dem Wirt ist allemal Zeit. Da erfährt man dann so manche Geschichte aus früheren Tagen und bekommt Tipps für den nächsten Tag, wo man z.B. die „Steinerne Brücke“ besichtigen kann, die im Jahre 1592 entstand, oder wie man am besten den „Goldenen Steig“ auf den Spuren der „Salzsäumer“ erkundet.

Langweilig wird es einem ohnehin nicht in Röhrnbach, das der Kabarettist Günther Grünwald als „das pulsierende Herz des Bayerischen Waldes“ bezeichnete. Der Ort liegt so zentral, dass man alle Freizeiteinrichtungen im „Ferienland am Nationalpark Bayerischer Wald“ in wenigen Minuten erreicht:

  • Golfplätze in Waldkirchen (Poppenreut) und Grafenau (insgesamt liegen 13 Golfplätze im Einzugsgebiet)
  • Museumsdörfer Tittling und Finsterau
  • Nationalpark (Tierfreigelände, Informationszentrum in Neuschönau)
  • Skizentren Waldkirchen, Freyung, Grafenau, Mitterfirmiansreut und Hochficht (Oberösterreich)
  • Sommerrodelbahn Grafenau
  • Hochseilgarten Schönberg und Waldkirchen
  • Keltendorf Gabreta in Ringelai u.v.m.

Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten Sehenswürdiglkeiten und interessantesten Ausflugsziele des Bayerischen Waldes und Böhmerwaldes auf. Lassen Sie sich überraschen!