Info-Telefon
+49 (0)8582 / 9159-0

Freizeit Bayerischer Wald - Wellnesshotel Jagdhof

 

Saunahof in Bad Füssing Therme 1

 

 

Saunahof Bad Füssing im Dreiländereck

Wellnessurlaub in Bad FüssingModerner Saunaspaß im alten Vieseithof

Großzügig und besucherfreundlich, modern und doch eingebettet in ein unvergleichliches historisches Ambiente. Das ist der Saunahof der Therme 1: Genuss und pure Erholung im original Rottaler Vierseithof.

 Wellnessurlaub in Bad FüssingDer Saunagang hier in der Urtherme, an der Quelle der Kraft, ist jedes Mal ein Urlaub vom Alltag. Bei kompetenter Betreuung, in wohltuender und familiärer Atmosphäre. Kräutersauna, Heubodensauna, Rottaler Hexensauna, Zirbenstub’n, Salzkammerl, römisches Dampfbad, Thermalbecken, Kartoffelsauna und die neue Jagasauna formen eine paradiesische Saunalandschaft, wie es sie in Europa kein zweites Mal gibt.

 

 

Bayerischer Wald WellnessurlaubEs hat einen Grund, warum der Saunahof der Therme 1 bei Besuchern aus nah und fern so beliebt ist. In dem liebevoll renovierten Gebäudeensemble findet sich Raum für Spaß und Geselligkeit, für Entspannung und Ruhe. Stil und Einzigartigkeit verbinden sich hier zu einem rundum sinnlichen Genuss.

 

 

Die Kartoffelsauna - einzigartig in Europa

Urlaub in Bayern - Kartoffelsauna im Saunahof Bad FüssingKommen Sie auf den Geschmack. Die neue Kartoffelsauna erwartet die Besucher mit einem ungewöhnlichen und in Europa einzigartigen Erlebnis.

 Im nachgebauten historischen Kartoffelkeller können 50 Personen gleichzeitig den einmaligen Saunaspaß mit Biss genießen. Die Anlage fügt sich harmonisch in den alten Urlaub in Bayern - Kartoffelsauna im Saunahof Bad FüssingRottaler Vierseithof. Historisch vom Ambiente, modernst in Bezug auf Technik und Hygiene, anregend und aufregend als Erlebnis. Eine Vielzahl von Peelings und die einmalige Atmosphäre in der außergewöhnlichen Räumlichkeit verbinden sich zum faszinierenden Novum für alle Liebhaber der heißen Lust am Schwitzen.

 

 

Aufgüsse für Hochgenüsse - Wellness in Niederbayern

Peeling - Dreiländereck Wellness UrlaubDas sanfte Plus für Ihre Sinne

Wer Peeling und Spezialaufgüsse liebt kommt im Saunahof voll auf seine Kosten. Genießen Sie die Abwechslung und verwöhnen Sie Ihre Haut, beleben Sie Ihren Kreislauf und Ihre Atmung. Die vielfältigen Aufgüsse und die sanften Peelingeffekte sind eine wahre Wohltat für alle Sinne. Edle Kakaobutter duftet warm und sahnig, ätherische Öle wie Orangenblüte, Minze, Eukalyptus, Lemongras und Rosenholz betören mit ihrem Düften.

Passend zur Jahreszeit machen Ihnen verschiedene Aufgüsse den Aufenthalt zum kurzweiligen Vergnügen. Schwarzwälder Honigcreme, hochwertige Wohlfühlsalze, White-Chocolate und Kartoffelextrakt sind nur einige der vielen Highlights.

 

 

Anfahrt und Öffnungszeiten:

Karte Bayerischer Wald Wellness

THERME 1

Mo, Di, Do, So

07.00 - 18.00 Uhr

Abendbadetage Mi, Fr, Sa

07.00 - 21.00 Uhr

Saunahof

ganzjährig von

10.00 - 22.00 Uhr

Medizin. Behandlungen

Montag - Donnerstag

07.00 - 17.00 Uhr

Freitag

07.00 - 15.30 Uhr

Öffnungszeiten ab 25.12.09

Öffnungszeiten Therme 1:
So/Mo/Die von 7.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Mi/Do/Fr/Sa von 7.30 Uhr bis 21.00 Uhr

Physiotherapeutische Behandlungen:
Montag - Freitag von 7.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Öffnungszeiten Sinnenreich:
Montag - Freitag von 7.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag und Sonntag von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
oder nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Saunahof:
Täglich von 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr

 

 

Kontakt & Adresse

THERME1 MIT SAUNAHOF

Kurallee 1
94072 Bad Füssing

Tel.: +49 (0) 8531 - 9446-0
Fax: +49 (0) 8531 - 9446-119

 

 

Neue Wege - Neue WeltenDieses Projekt wurde gefördert durch die Europäische Union und IHK / Passau sowie die Wellness Hotels in Bayern

Impressum: Alle Informationen werden Ihnen zur Verfügung gestellt von der Tourismus-Marketing Bayerischer Wald. Änderungen und Aktualisierungen des Inhalts können beantragt werden bei der Tourismus-Werbung des Bayerischen Waldes. Alle Angaben ohne Gewähr (Red. Ostbayern).

 

 

Baumwipfelweg Neuschönau

Baumwipfelpfad Bayerischer WaldIm September 2009 wurde im Nationalpark Bayerischer wald der Waldwipfelweg eröffnet. Auf diesem Wanderweg können sie in einer Höhe von 8 bis 25 Meter durch die unberührte Natur wandern. Durch einen Aufzug im Eingangsbereich können auch Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen oder ältere Menschen bequem den Pfad besuchen. Auf der Spitze des Baumwipfelpfades liegt eine herrliche Besucherplattform in 44 Meter Höhe. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Panoramablick auf die Berge und Wälder des Bayerischen Waldes.

Urlaubsland Bayerischer Wald

Röhrnbach im Bayerischen WaldRöhrnbach liegt verkehrsgünstig an der Bundesstraße 12 zwischen der Dreiflüssestadt Passau und dem Nationalpark Bayerischer Wald. Wenige Autominuten sind es nicht nur nach Passau, sondern auch in die weithin bekannte Einkaufsstadt Waldkirchen (Saußbachklamm, Marktrichterfest, Rauhnacht, Kurparksee) und in die Kreisstadt Freyung (Schloß Wolfstein, Wildbachklamm Buchberger Leite, Jagd- und Fischereimuseum, Skizentrum). Vielen wird Röhrnbach sicher noch gut in Erinnerung sein als „Kühblach“ aus der Fernsehserie „Forsthaus Falkenau“.

Als „staatlich anerkannter Erholungsort“ verfügt Röhrnbach natürlich über alle wichtigen Freizeiteinrichtungen eines modernen Urlaubsortes, wie z.B.

  • Hallenbad 
  • Naherholungsgebiet Ilztal (Flusslandschaft der Jahre 2002/2003)
  • 65 km gepflegte Wanderwege (z.B. Mühlenweg)
  •  Wanderwege bei Außernbrünst 3,2 km und 4,8 km
  • Radwege (Der Donau-Ilz-Radweg führt über den Adalbert-Stifter-Radweg bis zum Böhmerwald)
  • Kinderspiel- und Bolzplätze, Kegelbahnen, Beach-Volleyballplatz
  • Reiten und Kutschfahrten (auch Pferdeschlittenfahrten)
  • Bastel- und Heimatabende, Diavorträge - Geführte Wanderungen, Fackelwanderungen, Nordic Walking
  • Ostermontagskirta (größter Kirta Niederbayerns)
  • Kerschkirta im Juli
  • Flohmarkt (letzter Sonntag im August)
  • Burgruine Kaltenstein
  • Heimatmuseum
  • Wallfahrtskirche „Maria Traum“ in Großwiesen

Wandern im Bayerischen WaldObwohl auch in Röhrnbach die Zeit nicht stehen geblieben ist, lebt es sich hier noch ein bisschen gemütlicher und weniger hektisch, als in vielen Tourismus Hochburgen. Mit einem „Geh sitz di her“ wird man schon mal eingeladen am Stammtisch Platz zu nehmen und für einen kleinen Plausch mit dem Wirt ist allemal Zeit. Da erfährt man dann so manche Geschichte aus früheren Tagen und bekommt Tipps für den nächsten Tag, wo man z.B. die „Steinerne Brücke“ besichtigen kann, die im Jahre 1592 entstand, oder wie man am besten den „Goldenen Steig“ auf den Spuren der „Salzsäumer“ erkundet.

Langweilig wird es einem ohnehin nicht in Röhrnbach, das der Kabarettist Günther Grünwald als „das pulsierende Herz des Bayerischen Waldes“ bezeichnete. Der Ort liegt so zentral, dass man alle Freizeiteinrichtungen im „Ferienland am Nationalpark Bayerischer Wald“ in wenigen Minuten erreicht:

  • Golfplätze in Waldkirchen (Poppenreut) und Grafenau (insgesamt liegen 13 Golfplätze im Einzugsgebiet)
  • Museumsdörfer Tittling und Finsterau
  • Nationalpark (Tierfreigelände, Informationszentrum in Neuschönau)
  • Skizentren Waldkirchen, Freyung, Grafenau, Mitterfirmiansreut und Hochficht (Oberösterreich)
  • Sommerrodelbahn Grafenau
  • Hochseilgarten Schönberg und Waldkirchen
  • Keltendorf Gabreta in Ringelai u.v.m.

Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten Sehenswürdiglkeiten und interessantesten Ausflugsziele des Bayerischen Waldes und Böhmerwaldes auf. Lassen Sie sich überraschen!