Info-Telefon
+49 (0)8582 / 9159-0

Freizeit Bayerischer Wald - Wellnesshotel Jagdhof

 

Bayerischer Wald

 

 

Golfen am Nationalpark im Bayerischen Wald

Golfen am Nationalpark im Bayr. WaldDer Golfplatz am Nationalpark ist sehr geprägt von der urigen Landschaft der Urlaubsregion Ostbayern. Durch die ruhige Lage der Nationalparkregion finden Sie hier während einer Golfpartie Entspannung. Auch der Golfplatz wurde mit der Schaffung von Schutzzonen für Flora und Fauna nach den Idealen des Nationalparks Bayerischer Wald angelegt. Wildtiere und Vögel aller Art fanden auf der Anlage ihr Zuhause. Das Motto des Golfclubs am Nationalpark Bayerwald ist der Spaß am Golfsport, die Freude an der Gesellschaft und die Liebe zur Natur. Hier finden Sie auf 90 Hektar Fläche eine wunderbare 18-Loch Golfanlage mitten im Bayerischen Wald. Die Bahnen tragen übrigens die Namen heimischer Blumen- und Tierarten.

Tauchen Sie also ein in die reizvolle Atmosphäre unseres jungen Golfclubs mit dem besonderen Flair. Genießen Sie dieses seltene Zusammenspiel von Golf und Natur. Sie werden verzaubert sein von 90 Hektar, die wohl einzigartig in der Welt sind.

Golfen BayerwaldPräsidenten: Josef Liebl, Eduard Hable, Dr. Peter Thim
Sekretariat: Eva Lehnhardt
Pro: Michael Westall
Golfcarts: 5 Elektro-Carts (Preis auf Anfrage)

Gäste sind natürlich willkommen
Clubausweis ist erforderlich

 

 

Golfplatz am Nationalpark im Bayr. Wald

Lageplan des Golfclubs am Nationalpark Bayerischer Wald

Platz: 18 Loch / Par 70
20 Rangeabschläge, teilweise überdacht
Softspikes empfohlen
Hunde nicht erlaubt

 

 

Adresse und Kontakt

Bayerischer WaldClubdaten:
Golfclub am Nationalpark Bayerischer Wald e.V.
Haslach 43
D-94568 St. Oswald
Tel: 08558 / 9749 - 80
Fax: 08558 / 9749 - 81

 

 

Anfahrt


Anreise via Nürnberg: Autobahn A3 in Richtung Passau, Ausfahrt Hengersberg - B533 in Richtung Grafenau
Anreise via München: Autobahn A92 in Richtung Deggendorf, Autobahnkreuz Deggendorf in Richtung Passau, Ausfahrt Hengersberg - B533 in Richtung Grafenau.

 

 

Neue Wege - Neue WeltenDieses Internetprojekt wurde gefördert durch die EU und IHK Passau sowie die Wellnesshotels Bayern

© Diese Informationen werden zur Verfügung gestellt von Tourismusmarketing Bayerwald. Änderungen bzw. Aktualisierungen können eingereicht werden bei der Tourismuswerbung des Bayerwaldes in Bayern. Für die Richtigkeit des Textes kann keine Gewähr übernommen werden (Red. Ostbayern).

 

 

Baumwipfelweg Neuschönau

Baumwipfelpfad Bayerischer WaldIm September 2009 wurde im Nationalpark Bayerischer wald der Waldwipfelweg eröffnet. Auf diesem Wanderweg können sie in einer Höhe von 8 bis 25 Meter durch die unberührte Natur wandern. Durch einen Aufzug im Eingangsbereich können auch Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen oder ältere Menschen bequem den Pfad besuchen. Auf der Spitze des Baumwipfelpfades liegt eine herrliche Besucherplattform in 44 Meter Höhe. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Panoramablick auf die Berge und Wälder des Bayerischen Waldes.

Urlaubsland Bayerischer Wald

Röhrnbach im Bayerischen WaldRöhrnbach liegt verkehrsgünstig an der Bundesstraße 12 zwischen der Dreiflüssestadt Passau und dem Nationalpark Bayerischer Wald. Wenige Autominuten sind es nicht nur nach Passau, sondern auch in die weithin bekannte Einkaufsstadt Waldkirchen (Saußbachklamm, Marktrichterfest, Rauhnacht, Kurparksee) und in die Kreisstadt Freyung (Schloß Wolfstein, Wildbachklamm Buchberger Leite, Jagd- und Fischereimuseum, Skizentrum). Vielen wird Röhrnbach sicher noch gut in Erinnerung sein als „Kühblach“ aus der Fernsehserie „Forsthaus Falkenau“.

Als „staatlich anerkannter Erholungsort“ verfügt Röhrnbach natürlich über alle wichtigen Freizeiteinrichtungen eines modernen Urlaubsortes, wie z.B.

  • Hallenbad 
  • Naherholungsgebiet Ilztal (Flusslandschaft der Jahre 2002/2003)
  • 65 km gepflegte Wanderwege (z.B. Mühlenweg)
  •  Wanderwege bei Außernbrünst 3,2 km und 4,8 km
  • Radwege (Der Donau-Ilz-Radweg führt über den Adalbert-Stifter-Radweg bis zum Böhmerwald)
  • Kinderspiel- und Bolzplätze, Kegelbahnen, Beach-Volleyballplatz
  • Reiten und Kutschfahrten (auch Pferdeschlittenfahrten)
  • Bastel- und Heimatabende, Diavorträge - Geführte Wanderungen, Fackelwanderungen, Nordic Walking
  • Ostermontagskirta (größter Kirta Niederbayerns)
  • Kerschkirta im Juli
  • Flohmarkt (letzter Sonntag im August)
  • Burgruine Kaltenstein
  • Heimatmuseum
  • Wallfahrtskirche „Maria Traum“ in Großwiesen

Wandern im Bayerischen WaldObwohl auch in Röhrnbach die Zeit nicht stehen geblieben ist, lebt es sich hier noch ein bisschen gemütlicher und weniger hektisch, als in vielen Tourismus Hochburgen. Mit einem „Geh sitz di her“ wird man schon mal eingeladen am Stammtisch Platz zu nehmen und für einen kleinen Plausch mit dem Wirt ist allemal Zeit. Da erfährt man dann so manche Geschichte aus früheren Tagen und bekommt Tipps für den nächsten Tag, wo man z.B. die „Steinerne Brücke“ besichtigen kann, die im Jahre 1592 entstand, oder wie man am besten den „Goldenen Steig“ auf den Spuren der „Salzsäumer“ erkundet.

Langweilig wird es einem ohnehin nicht in Röhrnbach, das der Kabarettist Günther Grünwald als „das pulsierende Herz des Bayerischen Waldes“ bezeichnete. Der Ort liegt so zentral, dass man alle Freizeiteinrichtungen im „Ferienland am Nationalpark Bayerischer Wald“ in wenigen Minuten erreicht:

  • Golfplätze in Waldkirchen (Poppenreut) und Grafenau (insgesamt liegen 13 Golfplätze im Einzugsgebiet)
  • Museumsdörfer Tittling und Finsterau
  • Nationalpark (Tierfreigelände, Informationszentrum in Neuschönau)
  • Skizentren Waldkirchen, Freyung, Grafenau, Mitterfirmiansreut und Hochficht (Oberösterreich)
  • Sommerrodelbahn Grafenau
  • Hochseilgarten Schönberg und Waldkirchen
  • Keltendorf Gabreta in Ringelai u.v.m.

Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten Sehenswürdiglkeiten und interessantesten Ausflugsziele des Bayerischen Waldes und Böhmerwaldes auf. Lassen Sie sich überraschen!