Info-Telefon
+49 (0)8582 / 9159-0

Freizeit Bayerischer Wald - Wellnesshotel Jagdhof

 

Radstrecken im Bayerischen Wald

Radfahren in Grafenau und Schönberg

Der Luftkurort Grafenau mit den umliegenden Dörfern bietet herrliche Radstrecken über Wiesen und Felder mit traumhaften Ausblicken auf den Nationalpark Bayer. Wald. Die Radtouren mit mittlerem Schwierigkeitsgrad sind geradezu ideal für Genussradler, denn neben der sportlichen Herausforderung finden Sie hier auch Entspannung in einer wunderschönen Natur.

 

 

1. Radtour in Grafenau am Nationalpark Bayr. Wald:
"Grafenauer Aussichtsrunde"

Die Radtour in Grafenau am Nationalpark Bayr. Wald führt einmal rund um Grafenau und bietet viele herrliche Aussichten über das Grüne Dach Europas.

Die „Grafenauer Aussichtsrunde“ beginnt am Volksfestplatz in Grafenau. Entlang des Backlaufes der „Kleinen Ohe“ erstreckt sich die Radstrecke bis nach Kleblmühle und hinauf nach Elmberg. Hier haben Sie herrliche Ausblicke auf das Waldgebiet zwischen Arber, Rachel und Lusen. In Elmberg angekommen können Sie nun entweder links die Anbindung über Schönanger und Neuschönau zum Tierfreigelände bzw. Infozentrum des Nationalpark Bayr. Wald wählen oder rechts der Beschilderung Nr. 82 ohne dem grünen Quadrat nach Neudorf folgen. Nach Neudorf verläuftdie Strecke über Wiesen und Felder weiter nach Seiboldenreuth. Hier eröffnet sich eine tolle Aussicht in Richtung Passau und bei Liebersberg haben Sie einen herrlichen Ausblick zur Deggendorfer Donauebene – Waldwoge über Waldwoge! Das letzte Stück der Radtour geht bergab zur Ortschaft Schlag. Über den Kurpark gelangen Sie dann wieder zum Ausgangspunkt am „Festplatz“ zurück.

Radtour in Grafenau Bayerischer Wald Schwierigkeit: mittel
Gesamt-Länge: ca. 32,7 km
Dauer: 3,75 Stunde(n)
Höhenmeter: 440 hm
Tiefster Punkt: 575 Meter
Höchster Punkt: 803 Meter

 

 

2. Radstrecke in Grafenau Bayerwald:
"Großarmschlag – Grafenhütt"

Eine weitere beliebte Radtouren in Grafenau Bayer. Wald ist die Radtour von Großarmschlag nach Grafenhütt. Waldpfade, anspruchsvolle Abfahrten und kurze knackige Anstiege im dauerhaften Wechsel fordern Kondition und Geschick der Radler. Viele schöne Ausblicke während der Tour laden zum Verweilen ein.

Die Tour Nr. 81 startet in Grafenau am Festplatz. Entlang des Bachlaufes der Kleinen Ohe erstreckt sich die Radstrecke über die Weiler Kleblmühle und Himmelreich über Wiesen und am Waldsaum entlang bis zum Ort Großarmschlag, dem schönsten Angerdorf des Bayer. Wald. Sie folgen dem Streckenverlauf bis zum Stausee, die recht einfach zu bewältigen ist. Am Ende des Stausees haben die Möglichkeit den Weg rechts zur Verbindung nach Spiegelau einzuschlagen. Die 4 km lange Strecke führt auf Waldpfaden bergauf bis nach Pronfelden kurz vor Spiegelau und wieder zurück zum Stausee.
Weiter geht’s nach Langfeld. Auch hier können Sie ihre Radstrecke noch einmal zu erweitern und eine anspruchsvolle und wunderschöne Tour zu genießen. Die Tour erstreckt sich auf Waldsteigen und im Tal der Großen Ohe quer durch landschaftlich reizvolle Gegenden bis Sie den Haftmannsreiter Stauseee erreichen. Ab hier wird’s dann noch mal richtig heftig – ein 3 km langer Anstieg nach Schildertschlag, Judenhof und Langfeld. Den ca. 1stündigen Rundweg werden Sie aber bestimmt nicht bereuen, denn die Ausblicke auf den Brotjacklriegl und das Deggendorfer Land sind einfach traumhaft. Oben angekommen sind Sie wieder auf der gleichen Streckenabschnitt wie vorher. Von hier aus radeln Sie ca. 2 km retour nach Grafenau ins Stadtzentrum und zurück zum Ausgangspunkt.

Einkehrmöglichkeiten während der Strecke in: Kleblmühle, Himmelreich, Großarmschlag, Oberhüttensölden, Grafenhütt, Voitschlag

Radtour in Grafenau am Nationalpark Bayr. Wald Schwierigkeit: mittel – schwierig
Gesamte Länge: ca. 42,8 km
Dauer: 5 Std.
Höhenmeter: 617 hm
Tiefster Punkt: 462 m
Höchster Punkt: 763 m

 

 

3. Radtour in Grafenau Bayerwald Bayern:
Ilztal – Neudorf

Die Radtour in Grafenau Bayer. Wald verläuft über das Ilztal nach Neudorf. Die sehr abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tour führt an der Ilz entlang und durch idyllische kleine Bayerwalddörfer.

Die Radtour beginnt am Festplatz in Grafenau. Durch den Kurpark folgen Sie der Beschilderung zum Bauernmöbelmuseum. Nach knapp 2 Kilometer erreichen Sie Schlag und biegen nach der Ortschaft auf einen Schotterweg ein, der nach Gehmannsberg an die kleine Ohe führt. Auf der Hauptverkehrsstraße fahren Sie nach Ettlmühle – hier befahren Sie dann den Ilztalradweg, der oberhalb des Flusses durch ein Waldstück führt. Nach einer kurzen, aber steilen Abfahrt kommen Sie direkt ins Tal der schwarzen Perle. Der Radweg erstreckt sich nun mehrere Kilometer durch die idyllische Flusslandschaft. Genießen Sie bei mehreren Zwischenstopps die Ruhe und die Natur und machen Sie sich fit für den schwierigsten Streckenabschnitt.
Nach ca. 11 km folgen jetzt knackige Anstiege und rasante Abfahrten, die Kondition und Können fordern. Immer wieder bieten sich jedoch tolle Ausblicke, die zu einer Pause einladen. Sinnvoll ist es, eine eigene Brotzeit einzupacken, denn auf diesem Streckenabschnitt zwischen Haus i. Wald und Neudorf sind kaum Einkehrmöglichkeiten vorhanden. Von Neudorf erstreckt sich der Radweg auf einer Schotterstrecke wieder retour nach Grafenau. Nach einer gut 30 km langen, anstrengenden aber wunderschönen Radtour haben Sie den Ausgangspunkt am Festplatz wieder erreicht.

Radtour in Grafenau Bayerwald Ostbayern Schwierigkeit: mittel
Gesamte Länge: ca. 30,4 Kilometer
Dauer: 3,5 Stunde(n).
Höhenmeter: 458 hm
Tiefster Punkt: 428 m
Höchster Punkt: 764 m

 

 

4. Radtour in Schönberg Bayerwald:
Schönberg – Eppenschlag

Die Radtour in Schönberg mit dem Schwierigkeitsgrad leicht bis mittel verläuft von Schönberg nach Eppenschlag und wieder retour. Zahlreiche Cafés und Biergärten in Schönberg und Eppenschlag laden zur Rast ein.

Die Tour beginnt im Markt Schönberg. Am Marktplatz bergauf verlassen Sie die Ortschaft in Richtung Spiegelau. Die Tour mit vielen herrlichen Ausblicken über die Bayerwaldlandschaft erstreckt sich über kleine Dörfer mit kurzen Anstiegen und durch schöne Wiesenlandschaften nach Eppenschlag. Dort angekommen folgen viele „up and downs“, die Kondition und Geschick erfordern. Nach ca. 1,5 Std. und 22 Kilometer erreichen Sie wieder Schönberg.

Schönberg Radfahren im Bayerischen Wald Schwierigkeit: leicht - mittel
Gesamt-Länge: ca. 23,1 km
Dauer: 1,5 Stunde(n)
Höhenmeter: 461 hm
Tiefster Punkt: 457 Meter
Höchster Punkt: 669 Meter

 

 

Anfahrts-Beschreibung nach Grafenau Bayr. Wald

Anfahrt nach Grafenau Bayrischer WaldSie fahren von der A3 Regensburg oder A92 München Richtung Passau. Nach Deggendorf nehmen Sie die Ausfahrt Hengersberg. Weiter auf der B533 fahren Sie über Schönberg Richtung Passau. Nach Schönberg links in Richtung Grafenau.

 

 

Kontakt-Adresse

Tourist-Info
Landkreis Freyung-Grafenau

Wolfkerstr. 3
94078 Freyung
Tel.: +49 8551 57246
Fax: +49 8551 57193

 

 

Neue Wege - Neue WeltenDieses Freizeitthema wurde gefördert durch die EU unterstützt durch die IHK in Passau sowie die Wellness Hotels in Bayern

Redaktioneller Hinweis: Informationen und Bilder wurden zusammengestellt durch die Werbeagentur Putzwerbung, Perlesreut - Tourismus Marketing Bayr. Wald. Änderungswünsche bitte mitteilen an unten angegebene Adresse der Tourismuswerbung des Bayrischen Waldes. Alle Angaben ohne Gewähr (Red. Niederbayern).

 

 

Baumwipfelweg Neuschönau

Baumwipfelpfad Bayerischer WaldIm September 2009 wurde im Nationalpark Bayerischer wald der Waldwipfelweg eröffnet. Auf diesem Wanderweg können sie in einer Höhe von 8 bis 25 Meter durch die unberührte Natur wandern. Durch einen Aufzug im Eingangsbereich können auch Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen oder ältere Menschen bequem den Pfad besuchen. Auf der Spitze des Baumwipfelpfades liegt eine herrliche Besucherplattform in 44 Meter Höhe. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Panoramablick auf die Berge und Wälder des Bayerischen Waldes.

Urlaubsland Bayerischer Wald

Röhrnbach im Bayerischen WaldRöhrnbach liegt verkehrsgünstig an der Bundesstraße 12 zwischen der Dreiflüssestadt Passau und dem Nationalpark Bayerischer Wald. Wenige Autominuten sind es nicht nur nach Passau, sondern auch in die weithin bekannte Einkaufsstadt Waldkirchen (Saußbachklamm, Marktrichterfest, Rauhnacht, Kurparksee) und in die Kreisstadt Freyung (Schloß Wolfstein, Wildbachklamm Buchberger Leite, Jagd- und Fischereimuseum, Skizentrum). Vielen wird Röhrnbach sicher noch gut in Erinnerung sein als „Kühblach“ aus der Fernsehserie „Forsthaus Falkenau“.

Als „staatlich anerkannter Erholungsort“ verfügt Röhrnbach natürlich über alle wichtigen Freizeiteinrichtungen eines modernen Urlaubsortes, wie z.B.

  • Hallenbad 
  • Naherholungsgebiet Ilztal (Flusslandschaft der Jahre 2002/2003)
  • 65 km gepflegte Wanderwege (z.B. Mühlenweg)
  •  Wanderwege bei Außernbrünst 3,2 km und 4,8 km
  • Radwege (Der Donau-Ilz-Radweg führt über den Adalbert-Stifter-Radweg bis zum Böhmerwald)
  • Kinderspiel- und Bolzplätze, Kegelbahnen, Beach-Volleyballplatz
  • Reiten und Kutschfahrten (auch Pferdeschlittenfahrten)
  • Bastel- und Heimatabende, Diavorträge - Geführte Wanderungen, Fackelwanderungen, Nordic Walking
  • Ostermontagskirta (größter Kirta Niederbayerns)
  • Kerschkirta im Juli
  • Flohmarkt (letzter Sonntag im August)
  • Burgruine Kaltenstein
  • Heimatmuseum
  • Wallfahrtskirche „Maria Traum“ in Großwiesen

Wandern im Bayerischen WaldObwohl auch in Röhrnbach die Zeit nicht stehen geblieben ist, lebt es sich hier noch ein bisschen gemütlicher und weniger hektisch, als in vielen Tourismus Hochburgen. Mit einem „Geh sitz di her“ wird man schon mal eingeladen am Stammtisch Platz zu nehmen und für einen kleinen Plausch mit dem Wirt ist allemal Zeit. Da erfährt man dann so manche Geschichte aus früheren Tagen und bekommt Tipps für den nächsten Tag, wo man z.B. die „Steinerne Brücke“ besichtigen kann, die im Jahre 1592 entstand, oder wie man am besten den „Goldenen Steig“ auf den Spuren der „Salzsäumer“ erkundet.

Langweilig wird es einem ohnehin nicht in Röhrnbach, das der Kabarettist Günther Grünwald als „das pulsierende Herz des Bayerischen Waldes“ bezeichnete. Der Ort liegt so zentral, dass man alle Freizeiteinrichtungen im „Ferienland am Nationalpark Bayerischer Wald“ in wenigen Minuten erreicht:

  • Golfplätze in Waldkirchen (Poppenreut) und Grafenau (insgesamt liegen 13 Golfplätze im Einzugsgebiet)
  • Museumsdörfer Tittling und Finsterau
  • Nationalpark (Tierfreigelände, Informationszentrum in Neuschönau)
  • Skizentren Waldkirchen, Freyung, Grafenau, Mitterfirmiansreut und Hochficht (Oberösterreich)
  • Sommerrodelbahn Grafenau
  • Hochseilgarten Schönberg und Waldkirchen
  • Keltendorf Gabreta in Ringelai u.v.m.

Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten Sehenswürdiglkeiten und interessantesten Ausflugsziele des Bayerischen Waldes und Böhmerwaldes auf. Lassen Sie sich überraschen!