Info-Telefon
+49 (0)8582 / 9159-0

Freizeit Bayerischer Wald - Wellnesshotel Jagdhof

 

Langlauf in Regen im Bayerwald

 

 

Langlauf in Regen im Bayerwald

Spaß im Schnee:
Regen im Bayr. Wald hat für Sportler und Familien einiges zu bieten

Alle Loipen sind gespurt – Auch Schlittenfahren und Schlittschuhlaufen sind direkt in der Stadt möglich.

Für Familien, die einen vergnüglichen Nachmittag im Schnee verbringen wollen, oder Sportler, die den Winter beim Langlaufen, Eisstockschießen oder Wandern in vollen Zügen genießen möchten, ist Regen Bayerischer Wald der ideale Urlaubsort. Denn in und um Regen gibt es allerhand Möglichkeiten, sich in Schnee und Eis auf Skiern, mit dem Schlitten, auf Schlittschuhen oder mit dem Eisstock auszutoben.

Langlauf im Bayerwald

Alle Langlaufloipen um das Urlaubsparadies Regen im Bayerwald sind in den Wintermonaten gespurt. „Sowohl die Loipen in March und Schöneck als auch die Strecke in Schweinhütt bieten hervorragende Bedingungen für Langläufer“. Eine Zuckerl bekommen alle Skater bei der Langlaufloipen in Schöneck, die bei guten Schneeverhältnissen über Schollenried und den Grubhügel sogar bis zum Waldfrieden führt. Neben der Diagonalspur gibt es auch eine gut sieben km lange Skating-Spur. Nicht nur bei Urlaubsgästen, sondern auch bei vielen Regener beliebt sind auch die Langlaufloipen in March und Schweinhütt.

Alle genießen es, praktisch vor der Haustür Skilaufen zu können ohne vorher lange zu fahren und nach einem Parkplatz zu suchen.

Regen im Bayer. Wald Skifahren und Langlauf für die ganze Familie

Bayerischer WaldIdeal für die ersten Schwünge auf Skiern für Kinder und Familien. Spaß im Schnee haben in Regen auch die Schlittenfahrer, die mit ihren Bobs, Holzschlitten oder Rutscherl am Kalvarienberg, an der Pfarrerwiese gegenüber dem Neuen Friedhof oder auf den vielen anderen kleinen Schlittenbergerl in der Stadt den Hang hinunter flitzen.


Eisstockschießen in Regen im Bayerischen WaldSo manche schnelle Runde auf Schlittschuhen können alle Interessierten in der Eishalle drehen. Die Franz-Zwiebel-Halle ist das einzige Eisstadion im Landkreis und lädt Jung und Alt unabhängig von Wind und Wetter zum Schlittschuhlaufen. An den Samstag-Abenden wird die Halle dank peppiger Musik aus den Boxen und knalligen Lichteffekten für Jugendliche zur Eisdisco. Eisstockschützen kommen im Eisstadion ebenso auf ihre Kosten wie Eishockey-Fans, die auf der Zuschauertribüne die Spieler des ERC bei seinen Heimspielen kräftig anfeuern können. Auch der zugefrorene Stausee ist bei frostigen Temperaturen eine beliebte Natur-Bahn für Eisstockschützen und Schlittschuhläufer sowie begehrte Strecke für gemütliche Spaziergänge. Beim Stausee ist allerdings Vorsicht geboten: Die Eisfläche darf nur bei ausreichend dickem Eis und auf eigene Gefahr betreten werden.

Winterwanderungen in Regen in Niederbayern

Bayerischer WaldWinterzeit bedeutet in Regen Wanderzeit. Auch bei frostigen Temperaturen lohnt es sich, die Wanderstiefel anzuziehen. Auf vielen Wegen in und um Regen können die Wanderer im Winter die unberührte Landschaft des Bayrischen Waldes erkunden oder im Vorbergehen so manche Sehenswürdigkeit bestaunen. Tourengeher, die mit Schneeschuhen abseits der Wege unterwegs sind und Natur pur erleben wollen, werden ebenso fündig wie Wanderer, die die Gegend auf eigens ausgewiesenen, geräumten Winterwanderwegen entdecken möchten.

Geführte Wanderungen mit Klaus Kreuzer

Der mehrfach ausgezeichnete Wanderführer bietet im Winter spezielle Touren in der ganzen Region an, unter anderem stehen demnächst Wanderungen nach Ludwigstahl mit Besichtigung des Hauses zur Wildnis, eine Tour vom Böhmhof über Scherau nach Bodenmais, eine Route von Klingenbrunn nach Frauenau oder von Spiegelhütte über Scheuereck nach Ludwigsthal an.

Nähere Infos gibt´s bei der Fremdenverkehrsbüro unter Infotelefon 09921/ 604-26 und 6 04-82.

 

 

Adresse

Bayerischer Wald

Tourist-Information Regen

Schulgasse 2
D-94209 Regen

Info-Telefon: (0 99 21) 6 04-82
Fax: (0 99 21) 6 04-33

 

 

© Diese Informationen werden zur Verfügung gestellt von Tourismusmarketing Bayr. Wald Änderungen und Aktualisierungen des Inhalts können beantragt werden bei der Tourismus-Werbung des Bayerischen Waldes (zwischen Donau und Böhmerwald). Alle Angaben ohne Gewähr (Red.

 

 

Baumwipfelweg Neuschönau

Baumwipfelpfad Bayerischer WaldIm September 2009 wurde im Nationalpark Bayerischer wald der Waldwipfelweg eröffnet. Auf diesem Wanderweg können sie in einer Höhe von 8 bis 25 Meter durch die unberührte Natur wandern. Durch einen Aufzug im Eingangsbereich können auch Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen oder ältere Menschen bequem den Pfad besuchen. Auf der Spitze des Baumwipfelpfades liegt eine herrliche Besucherplattform in 44 Meter Höhe. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Panoramablick auf die Berge und Wälder des Bayerischen Waldes.

Urlaubsland Bayerischer Wald

Röhrnbach im Bayerischen WaldRöhrnbach liegt verkehrsgünstig an der Bundesstraße 12 zwischen der Dreiflüssestadt Passau und dem Nationalpark Bayerischer Wald. Wenige Autominuten sind es nicht nur nach Passau, sondern auch in die weithin bekannte Einkaufsstadt Waldkirchen (Saußbachklamm, Marktrichterfest, Rauhnacht, Kurparksee) und in die Kreisstadt Freyung (Schloß Wolfstein, Wildbachklamm Buchberger Leite, Jagd- und Fischereimuseum, Skizentrum). Vielen wird Röhrnbach sicher noch gut in Erinnerung sein als „Kühblach“ aus der Fernsehserie „Forsthaus Falkenau“.

Als „staatlich anerkannter Erholungsort“ verfügt Röhrnbach natürlich über alle wichtigen Freizeiteinrichtungen eines modernen Urlaubsortes, wie z.B.

  • Hallenbad 
  • Naherholungsgebiet Ilztal (Flusslandschaft der Jahre 2002/2003)
  • 65 km gepflegte Wanderwege (z.B. Mühlenweg)
  •  Wanderwege bei Außernbrünst 3,2 km und 4,8 km
  • Radwege (Der Donau-Ilz-Radweg führt über den Adalbert-Stifter-Radweg bis zum Böhmerwald)
  • Kinderspiel- und Bolzplätze, Kegelbahnen, Beach-Volleyballplatz
  • Reiten und Kutschfahrten (auch Pferdeschlittenfahrten)
  • Bastel- und Heimatabende, Diavorträge - Geführte Wanderungen, Fackelwanderungen, Nordic Walking
  • Ostermontagskirta (größter Kirta Niederbayerns)
  • Kerschkirta im Juli
  • Flohmarkt (letzter Sonntag im August)
  • Burgruine Kaltenstein
  • Heimatmuseum
  • Wallfahrtskirche „Maria Traum“ in Großwiesen

Wandern im Bayerischen WaldObwohl auch in Röhrnbach die Zeit nicht stehen geblieben ist, lebt es sich hier noch ein bisschen gemütlicher und weniger hektisch, als in vielen Tourismus Hochburgen. Mit einem „Geh sitz di her“ wird man schon mal eingeladen am Stammtisch Platz zu nehmen und für einen kleinen Plausch mit dem Wirt ist allemal Zeit. Da erfährt man dann so manche Geschichte aus früheren Tagen und bekommt Tipps für den nächsten Tag, wo man z.B. die „Steinerne Brücke“ besichtigen kann, die im Jahre 1592 entstand, oder wie man am besten den „Goldenen Steig“ auf den Spuren der „Salzsäumer“ erkundet.

Langweilig wird es einem ohnehin nicht in Röhrnbach, das der Kabarettist Günther Grünwald als „das pulsierende Herz des Bayerischen Waldes“ bezeichnete. Der Ort liegt so zentral, dass man alle Freizeiteinrichtungen im „Ferienland am Nationalpark Bayerischer Wald“ in wenigen Minuten erreicht:

  • Golfplätze in Waldkirchen (Poppenreut) und Grafenau (insgesamt liegen 13 Golfplätze im Einzugsgebiet)
  • Museumsdörfer Tittling und Finsterau
  • Nationalpark (Tierfreigelände, Informationszentrum in Neuschönau)
  • Skizentren Waldkirchen, Freyung, Grafenau, Mitterfirmiansreut und Hochficht (Oberösterreich)
  • Sommerrodelbahn Grafenau
  • Hochseilgarten Schönberg und Waldkirchen
  • Keltendorf Gabreta in Ringelai u.v.m.

Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten Sehenswürdiglkeiten und interessantesten Ausflugsziele des Bayerischen Waldes und Böhmerwaldes auf. Lassen Sie sich überraschen!