Info-Telefon
+49 (0)8582 / 9159-0

Freizeit Bayerischer Wald - Wellnesshotel Jagdhof

 

Langlaufzentrum Jägervild - Beitenbeerg Bayerischer Wald

 

 

Langlaufzentrum Jägerbild / Breitenberg

Langlaufzentrum JägerbildNeben dem Langlaufzentrum Bretterschachten in der Arberregion ist das Langlaufzentrum Jägerbild im südlichen Bayerischen Wald das zweite Sportzentrum für unsere Wintersportler.
Das Langlaufzentrum befindet sich ca. 3 Kilometer südöstlich von Breitenberg. Auf einer Höhe von ca. 800 Metern über dem Meeresspiegel kann hier der Wintersportler und der Spitzensportler ausgiebig trainieren.
Traumhafte Ausblicke auf die Berge des Bayerischen Waldes und Böhmerwald lassen Sie alle Mühen und Anstrengungen vergessen. An föhnigen Tagen zeigen sich sogar die fernen Alpen.

Insgesamt stehen Ihnen direkt am Zentrum vier Loipen zur Verfügung. Im weiteren Loipenverbund mit den anderen Gemeinden der Urlaubsregion Wegscheider Land sogar 60 km.

Das Betriebsgebäude am Langlaufzentrum gibt Gelegenheit sich umzuziehen oder sich aufzuwärmen. Die urgemütliche Blutwurzhütte sollte auf keinen Fall beim keinem Besuch ausgelassen werden.

Loipen des Langlaufzentrums in Breitenberg

Loipe 1 – Blutwurzloipe

Länge: 8,3 km
Min. Höhe: 800 m ü.N.
Max. Höhe: 860 m ü.N.

Die Loipenführung dieser Langlaufloipe ist ein abwechslungsreicher Rundparkur. Auf dem ersten Kilometer der 8,3 km langen Loipe geht es stetig bergab auf 800 m. Nun erfolgt auf den nächsten drei Kilometern ein Aufstieg auf 860 m. Auf den nächsten 1,3 Kilometern kann der Wintersportler wieder regenerieren, denn das Gelände fällt wieder auf ca. 820 Höhenmeter. Jetzt steht auf einer Länge von ca. 1600 m ein erneuter Anstieg auf 855 Höhenmeter vor dem Langläufer. Die letzten Meter geht es nun leicht bergab wieder zurück zum Stadion.

 

 

Loipe 2 – Bärwurzloipe II

Länge: 5,3 Kilometer
Min. Höhe: 800 m ü.N.
Max. Höhe: 860 m ü.N.

Langlaufzentrum in JägerbildDie Streckenführung der zweiten Loipe ist ebenfalls ein Rundparkur mit einer Länge von 5,3 Kilometer. Ausgangspunkt ist das Stadion in Jägerbild. Auf den ersten 1,8 Kilometer der Langlauf Loipe haben Sie nur wenig Höhenmeter zu überwinden. Das gibt Ihnen Gelegenheit sich in Ruhe warmzulaufen und Ihr Tempo zu finden. Nun erfolgt ein Anstieg auf knapp 840 Höhenmeter. Auf dem nächsten Kilometer haben Sie Gelegenheit die einzigartige Winterlandschaft zu genießen, bevor nun ein kurzer aber steiler Anstieg auf 860 Meter erfolgt. Den Rest der Strecke geht es nun bergab bevor Sie wieder im Langlaufzentrum ankommen.

 

 

Loipe 3 – Skating Strecke normal

Länge: 5,0 Kilometer
Min. Höhe: 805 m ü.N.
Max. Höhe: 850 m ü.N.

Aber nicht nur Langläufer im Klassischen Stil kommen im Langlaufzentrum Jägerbild auf Ihre Kosten. Für die Skater steht ein Parkur von 5 km Länge zur Verfügung. Start erfolgt ebenfalls am Stadion in Jägerbild. Der erste Kilometer der Loipe gibt dem Langläufer Gelegenheit erst einmal auf Betriebstemperatur zu kommen. Die nächsten 1,6 Kilometer geht es nun stetig auf 850 Höhenmeter. Hat man die Anhöhe erreicht, geht es nun wieder bergab auf 815 Höhenmeter. Zum Abschluss fordert noch einmal ein Anstieg alles von Ihnen, bis es dann wieder bergab zum Ausgangspunkt geht.

 

 

Loipe 4 – Skating-Wettkampfloipe 

Länge: 2,5 Kilometer
Min. Höhe: 805 m ü.N.
Max. Höhe: 850 m ü.N.

Die Letzte Loipe ist trotz seiner kurzen Streckenführung nicht zu unterschätzen. Ein ständiges auf und ab, fordert einige Leistungsbereitschaft vom Sportler. Hier auf diesem Parkur haben sich schon einige Namhafte Spitzensportler heiße Rennen geliefert.

 

 

Streckenverbund Sonnen Wegscheid

Langlaufzentrum Jägerbild - Bayr. WaldDer Langläufer hat aber nicht nur die Möglichkeit, die Loipen des Langlaufzentrums zu nutzen. Mit der Anbindung an das Loipennetz in Sonnen und Wegscheid stehen hier in dieser Region ca. 60 Kilometer hervorragend präparierte Loipen dem Nordischen Wintersportler zur Verfügung.

 

 

Anschrift

Loipennetz Jägerbild in Breitenberg im Bayerischen WaldGemeinde Breitenberg
Rathausplatz 3
94139 Breitenberg


Tel. 0049 (0) 85 84 - 961816
Fax 0049 (0) 85 84 - 961826

 

 

Neue Wege - Neue WeltenDieses Freizeitangebot wurde gefördert durch die Europäische Union und die Industrie- & Handelskammer / Passau sowie die Traum-Wellnesshotels

V.i.S.d.P. - Verantwortlich für Texte, Bilder und Grafiken: PUTZWERBUNG Tourismus-Marketing Bayerischer Wald. Hinweise zum Inhalt bitte richten an Tourismuswerbung des Bayerischen Waldes in Bayern. Wir können keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts übernehmen (Red. Niederbayern).

 

 

Baumwipfelweg Neuschönau

Baumwipfelpfad Bayerischer WaldIm September 2009 wurde im Nationalpark Bayerischer wald der Waldwipfelweg eröffnet. Auf diesem Wanderweg können sie in einer Höhe von 8 bis 25 Meter durch die unberührte Natur wandern. Durch einen Aufzug im Eingangsbereich können auch Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen oder ältere Menschen bequem den Pfad besuchen. Auf der Spitze des Baumwipfelpfades liegt eine herrliche Besucherplattform in 44 Meter Höhe. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Panoramablick auf die Berge und Wälder des Bayerischen Waldes.

Urlaubsland Bayerischer Wald

Röhrnbach im Bayerischen WaldRöhrnbach liegt verkehrsgünstig an der Bundesstraße 12 zwischen der Dreiflüssestadt Passau und dem Nationalpark Bayerischer Wald. Wenige Autominuten sind es nicht nur nach Passau, sondern auch in die weithin bekannte Einkaufsstadt Waldkirchen (Saußbachklamm, Marktrichterfest, Rauhnacht, Kurparksee) und in die Kreisstadt Freyung (Schloß Wolfstein, Wildbachklamm Buchberger Leite, Jagd- und Fischereimuseum, Skizentrum). Vielen wird Röhrnbach sicher noch gut in Erinnerung sein als „Kühblach“ aus der Fernsehserie „Forsthaus Falkenau“.

Als „staatlich anerkannter Erholungsort“ verfügt Röhrnbach natürlich über alle wichtigen Freizeiteinrichtungen eines modernen Urlaubsortes, wie z.B.

  • Hallenbad 
  • Naherholungsgebiet Ilztal (Flusslandschaft der Jahre 2002/2003)
  • 65 km gepflegte Wanderwege (z.B. Mühlenweg)
  •  Wanderwege bei Außernbrünst 3,2 km und 4,8 km
  • Radwege (Der Donau-Ilz-Radweg führt über den Adalbert-Stifter-Radweg bis zum Böhmerwald)
  • Kinderspiel- und Bolzplätze, Kegelbahnen, Beach-Volleyballplatz
  • Reiten und Kutschfahrten (auch Pferdeschlittenfahrten)
  • Bastel- und Heimatabende, Diavorträge - Geführte Wanderungen, Fackelwanderungen, Nordic Walking
  • Ostermontagskirta (größter Kirta Niederbayerns)
  • Kerschkirta im Juli
  • Flohmarkt (letzter Sonntag im August)
  • Burgruine Kaltenstein
  • Heimatmuseum
  • Wallfahrtskirche „Maria Traum“ in Großwiesen

Wandern im Bayerischen WaldObwohl auch in Röhrnbach die Zeit nicht stehen geblieben ist, lebt es sich hier noch ein bisschen gemütlicher und weniger hektisch, als in vielen Tourismus Hochburgen. Mit einem „Geh sitz di her“ wird man schon mal eingeladen am Stammtisch Platz zu nehmen und für einen kleinen Plausch mit dem Wirt ist allemal Zeit. Da erfährt man dann so manche Geschichte aus früheren Tagen und bekommt Tipps für den nächsten Tag, wo man z.B. die „Steinerne Brücke“ besichtigen kann, die im Jahre 1592 entstand, oder wie man am besten den „Goldenen Steig“ auf den Spuren der „Salzsäumer“ erkundet.

Langweilig wird es einem ohnehin nicht in Röhrnbach, das der Kabarettist Günther Grünwald als „das pulsierende Herz des Bayerischen Waldes“ bezeichnete. Der Ort liegt so zentral, dass man alle Freizeiteinrichtungen im „Ferienland am Nationalpark Bayerischer Wald“ in wenigen Minuten erreicht:

  • Golfplätze in Waldkirchen (Poppenreut) und Grafenau (insgesamt liegen 13 Golfplätze im Einzugsgebiet)
  • Museumsdörfer Tittling und Finsterau
  • Nationalpark (Tierfreigelände, Informationszentrum in Neuschönau)
  • Skizentren Waldkirchen, Freyung, Grafenau, Mitterfirmiansreut und Hochficht (Oberösterreich)
  • Sommerrodelbahn Grafenau
  • Hochseilgarten Schönberg und Waldkirchen
  • Keltendorf Gabreta in Ringelai u.v.m.

Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten Sehenswürdiglkeiten und interessantesten Ausflugsziele des Bayerischen Waldes und Böhmerwaldes auf. Lassen Sie sich überraschen!