Info-Telefon
+49 (0)8582 / 9159-0

Freizeit Bayerischer Wald - Wellnesshotel Jagdhof

 

Bayerischer Wald

 

 

Wintersport- und Langlaufzentrum Bayrischer Wald in Mauth-Finsterau

Langlaufzentrum Mauth Finstrau Winterurlaub Alpinski Bayr. WaldDie Gemeinde Mauth-Finsterau liegt in Ostbayern in der Urlaubsregion Bayr. Wald inmitten des grünen Daches Europas in unmittelbarer Grenzlage zum Böhmerwald (CZ). Die Gemeinde Mauth-Finsterau ist eingebettet zwischen zwei Nationalparks. Direkt am Nationalpark Bayer. Wald und dem tschechischen Nationalpark Sumava (Böhmerwald (Krummau / Cesky Krumlov)) gelegen, ist sie idealer Ausgangspunkt für Winterspaß jeglicher Art.

 

 

Langlaufen in Mauth-Finsterau Bayer. Wald

Langlaufen Alpin Ski Sport Wellness Mauth Finsterau Bayr. WaldEs ist Grund genug zum Langlaufen die Natur des Mittelgebirges wegen seiner sanfte Höhen und weite Täler zu suchen. Das deutsch-böhmische „Grüne Dach Europas“ bietet unzählige Möglichkeiten für Langlauf. Nicht zuletzt aufgrund der hervorragenden Schneeverhältnisse, die in Mauth-Finsterau nahezu schon sprichwörtlich sind, wurde 1994 anlässlich der Senioren-Weltmeisterschaft das Langlaufzentrum errichtet. Allein die Bayerwaldloipe führt mit Ihren über 150 km hier entlang - kommend vom Arber-Ossergebiet bis zum Dreisessel.

Langlaufloipen in der Region Mauth-Finsterau Bayrischer Wald

Langlaufloipen Sporturlaub Finsterau-Mauth Bayerischer WaldMauth hat mit der "Dreikönigsloipe" ein wahres Aushängeschild zu bieten. Durch das romantische Reschbachtal schlängeln sich drei klassische Loipen und 5 Kilometer Skating.

Immer wieder ist Finsterau Austragungsort von überregionalen und nationalen Wettkämpfen.
Aber auch der "normale" Hobby- und Freizeitskiwanderer kommt hier auf seine Kosten. Neben dem klassischen Langlaufangebot kann der sportlich ambitionierte Langläufer auch eine FIS-geprüfte Strecke mit 5 km (skating und klassisch) testen. Zudem gibt es Anschluss zu den grenzüberschreitenden Loipen nach Buchwald (km).

Das Angebot in der Wintersportregion wird mit der "Sonnenloipe" abgerundet. Diese Strecke macht ihrem Namen alle Ehre, denn malerisch an einem Südhang gelegen, umkreist man die Ortschaft Annathal.

  • Loipe 1 - Dreikönigsloipe:
    Länge: 5.0 km, Markierung: blau, Charakter: leicht, Verlauf: 25% Wald
  • Loipe 2 - Dreikönigsloipe:
    Länge: 10.0 Kilometer, Markierung: rot, Charakter: mittelschwer, Verlauf: 25% Wald
  • Loipe 3 - Dreikönigsloipe:
    Länge: 20.0 km, Markierung: schwarz, Charakter: schwer, Verlauf: 50% Wald
  • Loipe 4 - Finsterauer Loipe:
    Länge: 7.0 km, Markierung: blau, Charakter: leicht, Verlauf: 20% Wald
  • Loipe 5 - Finsterauer Loipe (Hammerklausenloipe):
    Länge: 10.0 km, Markierung: rot, Charakter: mittelschwer, Verlauf: 25% Wald
  • Loipe 6 - Finsterauer Loipen (Buchwaldloipe):
    Länge: 4.5 Kilometer, Markierung: rot, Charakter: mittelschwer
  • Loipe 7 - Annathaler Loipe (Sonnenloipe):
    Länge: 7.0 Kilometer, Markierung: rot, Charakter: mittelschwer, Verlauf: 5% Wald

Anschlussloipen zu weiteren Langlaufgebieten:

  • Anschlussloipe - Dreikönigsloipe zum Langlaufzentrum Freyung-Kreuzberg:
    Länge: 4.5 km, Markierung: rot, Charakter: mittelschwer
  • Anschlussloipe - Dreikönigsloipe nach Schönbrunn:
    Länge: 3.5 Kilometer, Markierung: rot, Charakter: mittelschwer
  • Anschlussloipe - Finsterauer Loipe nach Mitterfirmiansreut:
    Länge: 5.5 Kilometer, Markierung: schwarz, Charakter: schwer, Verlauf: 90% Wald

Mittlerweile Bietet die Region Mauth-Finsterau das längste Loipennetz im Bayerischen Wald.

  • Loipen: 13 Loipen
  • Loipenlängen: 1.5 Kilometer - 20.0 Kilometer
  • Gesamtlänge: 102.5 Kilometer
  • Flutlichtloipe in Finsterau: jeden Dienstag und Donnerstag von 18 Uhr bis 20 Uhr
  • Sonstiges: Skiverleih vor Ort (an den zwei Haupteinstiegspunkten (Dreikönigsloipe und Skistadion Finsterau) des Loipennetzes - ggf. Gästeinformation kontaktieren)

Tourenvorschlag ab Freyung über Mauth und Finsterau bis Philipsreut Bayerischer Wald

Langlauftour Freyung Mauth Finsterau Philipsreut Bayrischer WaldTeilstück der Bayerwaldloipe: Mauth (Dreikönigsloipe) bis Mitterfirmiansreut (23 Kilometer- mittelschwer bis schwer) und Philippsreut (ca. 6 km).

Diese sehr schneesichere und anspruchsvolle Tour beginnt in einer Höhe von 762 m und führt auf der Trasse der Dreikönigsloipe auf 940 m am Reschbach entlang in den Nationalpark hinein. Kurz nach dem Wendepunkt der 20 Kilometer-Dreikönigsloipe erfolgt die Abzweigung in Richtung Wistlberg und die Finsterauer Loipe über die Anschlussloipe. Dieses steile Stück ist nur für geübte Läufer zu empfehlen. Auf der Höhe des Wistlbergs gelangen Sie in die Finsterauer Loipe, vorbei am Skistadion Finsterau - Bayerischer Wald, von wo eine leichte Abfahrt direkt in den Ortskern von Finsterau führt. Von Finsterau aus folgen Sie der Finsterauer Loipe und zweigen nach etwa 2 km nach rechts in die Hammerklausenloipe ab. Nach weiteren 2 km ist die Abzweigung zur Anschlussloipe nach Mitterfirmiansreut erreicht, wo Sie entlang des Teufelbaches auf schwieriger Strecke über Hinterfirmiansreut direkt in den Ort Mitterfirmiansreut laufen. Vom Loipenzentrum am 1100 m hohen Alzenberg führt die Bayerwaldloipe vorbei am Almberg, dem alpinen Skizirkus im Unteren Bayerischen Wald, auf einem Höhenrücken, der schöne Ausblicke, insbesondere in die böhmische Landschaft jenseits der tschechischen Grenze gewährt, nach Phillipsreut, einem wichtigen Grenzübergang nach Tschechien.

 

 

Wintersportvergnügen in Mauth-Finsterau Bayrischer Wald

  • Längstes Loipennetz im Bayerischen Wald, mit über 100 km Loipen
  • Teiletapppe der 150 Kilometer langen Bayerwaldloipe
  • Eislaufen
    (auf dem Badesee in Reschbach)
  • Eisstockschießen
    (auf dem Badesee in Reschbach)
  • Rodelbahn
    (in Mauth am Skilift und in Finsterau am Skistadion, jeweils am Dienstag und Donnerstag abends beleuchtet)
  • Schneeschuhtouren
    (Geführte Schneeschuhtouren mit Schneeschuhverleich - Buchungs- Kontaktdaten unter "Zusammenfassung: Daten und Fakten")
  • Fackel- und Sternenwanderungen
    (Geführte Touren - Buchungs- Kontaktdaten unter "Zusammenfassung: Daten & Fakten")
  • Schaufütterung von Rot- und Rehwild
    (im Winter nach Anmeldung)
  • Skizentrum Mitterdorf/Mitterfirmiansreut - ca. 15 Kilometer entfernt
  • 70 Kilometer beschilderte Winterwanderwege
  • Wellnessmöglichkeit: Karoli Badepark in Waldkirchen
    (Größte und modernste Badeanlage in der Region Bayer. Wald)


 

 

Fakten und Daten

Kontakt und Information

  • Informationen: Infostelle Mauth - 0 85 57 / 97 38 38
    Öffnungszeiten von Mo bis Fr: 9.00-12.00 Uhr und 12.30-17.00 Uhr. Sowie Sonn- und Feiertags: 9.00 -12.00 Uhr
  • Skiverleih: Skischule Schuster, Tel. 0 85 51 / 91 67 0 (beim Start der Dreikönigsloipe); Skischule Wölfl, Tel. 0 85 57 / 10 37 (im Skistadion Finsterau Fakten und Daten)
  • Schneeschuhtouren und -verleih: Hermann Hennings, Nationalpark Bayrischer Wald-Führungsservice
    Tel: 0700 00 77 66 55

Anfahrtsbeschreibung

  • Über die A3 Richtung Stadt Passau Abfahrt Hengersberg. Weiter Richtung Grafenau, über Neuschönau, die Nationalparkstraße nach Mauth-Finsterau.
  • Über die A3 Richtung 3-Flüsse Stadt Passau Abfahrt Aicha v. Wald. Weiter über Neukirchen, Hutthurm und Freyung nach Mauth-Finsterau.

Daten und Fakten Wintersportort Mauth Finsterau Bayr. Wald

 

 

Hinweis: Alle Infos werden präsentiert von Tourismus - Marketing Bayer. Wald Hinweise zum Inhalt bitte richten an Tourismuswerbung des Bayerischen Waldes (zwischen Donau und Böhmerwald). Trotz sorgfältiger Redaktion können wir keine Gewähr für die Richtigkeit übernehmen (Red.

 

 

Baumwipfelweg Neuschönau

Baumwipfelpfad Bayerischer WaldIm September 2009 wurde im Nationalpark Bayerischer wald der Waldwipfelweg eröffnet. Auf diesem Wanderweg können sie in einer Höhe von 8 bis 25 Meter durch die unberührte Natur wandern. Durch einen Aufzug im Eingangsbereich können auch Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen oder ältere Menschen bequem den Pfad besuchen. Auf der Spitze des Baumwipfelpfades liegt eine herrliche Besucherplattform in 44 Meter Höhe. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Panoramablick auf die Berge und Wälder des Bayerischen Waldes.

Urlaubsland Bayerischer Wald

Röhrnbach im Bayerischen WaldRöhrnbach liegt verkehrsgünstig an der Bundesstraße 12 zwischen der Dreiflüssestadt Passau und dem Nationalpark Bayerischer Wald. Wenige Autominuten sind es nicht nur nach Passau, sondern auch in die weithin bekannte Einkaufsstadt Waldkirchen (Saußbachklamm, Marktrichterfest, Rauhnacht, Kurparksee) und in die Kreisstadt Freyung (Schloß Wolfstein, Wildbachklamm Buchberger Leite, Jagd- und Fischereimuseum, Skizentrum). Vielen wird Röhrnbach sicher noch gut in Erinnerung sein als „Kühblach“ aus der Fernsehserie „Forsthaus Falkenau“.

Als „staatlich anerkannter Erholungsort“ verfügt Röhrnbach natürlich über alle wichtigen Freizeiteinrichtungen eines modernen Urlaubsortes, wie z.B.

  • Hallenbad 
  • Naherholungsgebiet Ilztal (Flusslandschaft der Jahre 2002/2003)
  • 65 km gepflegte Wanderwege (z.B. Mühlenweg)
  •  Wanderwege bei Außernbrünst 3,2 km und 4,8 km
  • Radwege (Der Donau-Ilz-Radweg führt über den Adalbert-Stifter-Radweg bis zum Böhmerwald)
  • Kinderspiel- und Bolzplätze, Kegelbahnen, Beach-Volleyballplatz
  • Reiten und Kutschfahrten (auch Pferdeschlittenfahrten)
  • Bastel- und Heimatabende, Diavorträge - Geführte Wanderungen, Fackelwanderungen, Nordic Walking
  • Ostermontagskirta (größter Kirta Niederbayerns)
  • Kerschkirta im Juli
  • Flohmarkt (letzter Sonntag im August)
  • Burgruine Kaltenstein
  • Heimatmuseum
  • Wallfahrtskirche „Maria Traum“ in Großwiesen

Wandern im Bayerischen WaldObwohl auch in Röhrnbach die Zeit nicht stehen geblieben ist, lebt es sich hier noch ein bisschen gemütlicher und weniger hektisch, als in vielen Tourismus Hochburgen. Mit einem „Geh sitz di her“ wird man schon mal eingeladen am Stammtisch Platz zu nehmen und für einen kleinen Plausch mit dem Wirt ist allemal Zeit. Da erfährt man dann so manche Geschichte aus früheren Tagen und bekommt Tipps für den nächsten Tag, wo man z.B. die „Steinerne Brücke“ besichtigen kann, die im Jahre 1592 entstand, oder wie man am besten den „Goldenen Steig“ auf den Spuren der „Salzsäumer“ erkundet.

Langweilig wird es einem ohnehin nicht in Röhrnbach, das der Kabarettist Günther Grünwald als „das pulsierende Herz des Bayerischen Waldes“ bezeichnete. Der Ort liegt so zentral, dass man alle Freizeiteinrichtungen im „Ferienland am Nationalpark Bayerischer Wald“ in wenigen Minuten erreicht:

  • Golfplätze in Waldkirchen (Poppenreut) und Grafenau (insgesamt liegen 13 Golfplätze im Einzugsgebiet)
  • Museumsdörfer Tittling und Finsterau
  • Nationalpark (Tierfreigelände, Informationszentrum in Neuschönau)
  • Skizentren Waldkirchen, Freyung, Grafenau, Mitterfirmiansreut und Hochficht (Oberösterreich)
  • Sommerrodelbahn Grafenau
  • Hochseilgarten Schönberg und Waldkirchen
  • Keltendorf Gabreta in Ringelai u.v.m.

Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten Sehenswürdiglkeiten und interessantesten Ausflugsziele des Bayerischen Waldes und Böhmerwaldes auf. Lassen Sie sich überraschen!