Info-Telefon
+49 (0)8582 / 9159-0

Freizeit Bayerischer Wald - Wellnesshotel Jagdhof

 

Skigebiet Geißkopf Bayr. Wald

 

 

Wintersport Bayr. Wald

Wintersport BayerwaldDer Bayerische Wald zählt zu den schneesichersten Regionen in Deutschland und ist deshalb der ideale Ort für Wintersport Bayerischer Wald. Die herrliche Winterlandschaft, mit Natur soweit das Auge reicht, begeistert nicht nur Erholungssuchende. Die tiefverschneiten Wälder im Bayerischen Wald laden ein zum Wandern, Schlittenfahren uvm.

Mit seinen fast 40 "Tausender-Gipfeln" ist der Bayerische Wald eines der größten Mittelgebirge Deutschlands. Deshalb ist der Wintersport Bayer. Wald auch für erfahrene Sportler sehr interessant. Die zahlreichen Skigebiete Ostbayern sind abwechslungsreich und gepflegt.

Egal ob Langlauf, Snowboard oder Alpinski, der Wintersport im Bayr. Wald lässt keine Wünsche offen. Nicht nur Profis werden hier ihren Spaß haben, auch den Anfängern stehen zahlreiche Skischulen und Skiverleihe mit Rat und Tat zur Seite.

 

 

Skigebiet Geißkopf im Bayr. Wald

Skigebiet Geißkopf BayernEines der beliebtesten Skigebiete Niederbayern ist das Skigebiet Geißkopf im Bayerwald. Es liegt in Bischofsmais und ist ein richtiges Familienskigebiet.

Die 9 breiten und abwechslungsreichen Abfahrten sind zu jeder Zeit bestens präpariert. Hier kommen Anfänger, Fortgeschrittene, sowie Profis auf ihre Kosten.

Speziell für Snowboarder steht ein Funpark zur Verfügung und zahlreiche Jumps.

Skikarte Bayr. WaldSkiliftbetrieb täglich von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Das Schneetelefon (09920/485) bietet zu jeder Zeit Infos über die Schneehöhen.

Für noch mehr Schneesicherheit sorgt eine Beschneiungsanlage, die 80 % der Pisten mit Schnee versorgt.

 

 

 

Flutlicht ermöglicht grenzenlosen Fahrspaß. Drei Abfahrten (Geisskopf Herren, Nordhang I & II) sind damit ausgestattet. (Flutlichtbetrieb: von Mittwoch bis Samstag 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr ( 21.45 Uhr letzte Bergfahrt).

 

 

Rodeln Bayern

Ein besonderes Highlight für die ganze Familie ist die herrliche Naturrodelbahn. Sie zählt, mit einer Läge von 2.000 m zu einer der längsten Naturrodelbahnen in Deutschland. Hier macht rodeln Niederbayern erst so richtig Spaß. Die Sesselbahn befördert Sie und Ihren Schlitten bequem direkt zum Einstieg.

Und nach dem Wintersport Bayr. Wald erwartet Sie jede Menge Spaß beim Apreski. Es ist ein Muss nach einem ereignisreichen Wintertag. In den 3 Schneebars können Sie den Jagertee so richtig genießen. Außerdem gibt es noch einen Pavillon, die Schneebar am Forsthauslift und den Big Apple an der Nordhang-Talstation, wo Sie eine einzigartige Aussicht genießen können.

 

 

Daten & Fakten

Winterurlaub Bayerischer Wald

9 breite abwechslungsreiche Abfahrten
80% beschneibare Abfahrten
Funpark, Kicker
3 Flutlichtpisten mit insgesamt 3 km Abfahrt
2 km lange Winterrodelbahn
Apres Ski
täglich Pflege der Abfahrten mit Pistenbullys
Ski- und Snowboardschulen

 

 

Anfahrtsbeschreibung

Karte Bayrischer Wald Wegbeschreibung:

Fahren Sie die A3 oder A92 bis Deggendorf, im Tunnel Deggendorf Richtung Rusel, über die Rusel Richtung Regen, bei Hochbruck links nach Bischofsmais und dann zum Geißkopf.

 

 

Adresse für weitere Infos

Geißkopfbahn
Unterbreitenau 3
94253 Bischofsmais

Telefon:
Talstation Sesselbahn: 09920 - 90 32 47
Büro: 09920 - 231
Fax: 09920 - 237

 

 

Neue Wege - Neue WeltenDieses Freizeitsystem wurde gefördert durch die Europäische Union und die Industrie- & Handelskammer / Passau sowie die Wellness Hotels Bayern

Impressum: Alle Informationen werden Ihnen zur Verfügung gestellt von der Tourismus-Marketing Bayerischer Wald. Änderungswünsche bitte mitteilen an unten angegebene Adresse der Tourismuswerbung des Bayerischen Waldes. Wir können keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts übernehmen (Red. Ostbayern).

 

 

Baumwipfelweg Neuschönau

Baumwipfelpfad Bayerischer WaldIm September 2009 wurde im Nationalpark Bayerischer wald der Waldwipfelweg eröffnet. Auf diesem Wanderweg können sie in einer Höhe von 8 bis 25 Meter durch die unberührte Natur wandern. Durch einen Aufzug im Eingangsbereich können auch Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen oder ältere Menschen bequem den Pfad besuchen. Auf der Spitze des Baumwipfelpfades liegt eine herrliche Besucherplattform in 44 Meter Höhe. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Panoramablick auf die Berge und Wälder des Bayerischen Waldes.

Urlaubsland Bayerischer Wald

Röhrnbach im Bayerischen WaldRöhrnbach liegt verkehrsgünstig an der Bundesstraße 12 zwischen der Dreiflüssestadt Passau und dem Nationalpark Bayerischer Wald. Wenige Autominuten sind es nicht nur nach Passau, sondern auch in die weithin bekannte Einkaufsstadt Waldkirchen (Saußbachklamm, Marktrichterfest, Rauhnacht, Kurparksee) und in die Kreisstadt Freyung (Schloß Wolfstein, Wildbachklamm Buchberger Leite, Jagd- und Fischereimuseum, Skizentrum). Vielen wird Röhrnbach sicher noch gut in Erinnerung sein als „Kühblach“ aus der Fernsehserie „Forsthaus Falkenau“.

Als „staatlich anerkannter Erholungsort“ verfügt Röhrnbach natürlich über alle wichtigen Freizeiteinrichtungen eines modernen Urlaubsortes, wie z.B.

  • Hallenbad 
  • Naherholungsgebiet Ilztal (Flusslandschaft der Jahre 2002/2003)
  • 65 km gepflegte Wanderwege (z.B. Mühlenweg)
  •  Wanderwege bei Außernbrünst 3,2 km und 4,8 km
  • Radwege (Der Donau-Ilz-Radweg führt über den Adalbert-Stifter-Radweg bis zum Böhmerwald)
  • Kinderspiel- und Bolzplätze, Kegelbahnen, Beach-Volleyballplatz
  • Reiten und Kutschfahrten (auch Pferdeschlittenfahrten)
  • Bastel- und Heimatabende, Diavorträge - Geführte Wanderungen, Fackelwanderungen, Nordic Walking
  • Ostermontagskirta (größter Kirta Niederbayerns)
  • Kerschkirta im Juli
  • Flohmarkt (letzter Sonntag im August)
  • Burgruine Kaltenstein
  • Heimatmuseum
  • Wallfahrtskirche „Maria Traum“ in Großwiesen

Wandern im Bayerischen WaldObwohl auch in Röhrnbach die Zeit nicht stehen geblieben ist, lebt es sich hier noch ein bisschen gemütlicher und weniger hektisch, als in vielen Tourismus Hochburgen. Mit einem „Geh sitz di her“ wird man schon mal eingeladen am Stammtisch Platz zu nehmen und für einen kleinen Plausch mit dem Wirt ist allemal Zeit. Da erfährt man dann so manche Geschichte aus früheren Tagen und bekommt Tipps für den nächsten Tag, wo man z.B. die „Steinerne Brücke“ besichtigen kann, die im Jahre 1592 entstand, oder wie man am besten den „Goldenen Steig“ auf den Spuren der „Salzsäumer“ erkundet.

Langweilig wird es einem ohnehin nicht in Röhrnbach, das der Kabarettist Günther Grünwald als „das pulsierende Herz des Bayerischen Waldes“ bezeichnete. Der Ort liegt so zentral, dass man alle Freizeiteinrichtungen im „Ferienland am Nationalpark Bayerischer Wald“ in wenigen Minuten erreicht:

  • Golfplätze in Waldkirchen (Poppenreut) und Grafenau (insgesamt liegen 13 Golfplätze im Einzugsgebiet)
  • Museumsdörfer Tittling und Finsterau
  • Nationalpark (Tierfreigelände, Informationszentrum in Neuschönau)
  • Skizentren Waldkirchen, Freyung, Grafenau, Mitterfirmiansreut und Hochficht (Oberösterreich)
  • Sommerrodelbahn Grafenau
  • Hochseilgarten Schönberg und Waldkirchen
  • Keltendorf Gabreta in Ringelai u.v.m.

Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten Sehenswürdiglkeiten und interessantesten Ausflugsziele des Bayerischen Waldes und Böhmerwaldes auf. Lassen Sie sich überraschen!