Info-Telefon
+49 (0)8582 / 9159-0

Freizeit Bayerischer Wald - Wellnesshotel Jagdhof

 

Wandern im Bayer. Wald Historischer Wanderweg Goldener Steig

 

 

Goldener Steig Wanderweg im Bayer. Wald

Wanderwege des Historischen Goldenen Steigs im BayerwaldEiner der bedeutendsten Wanderwege durch den Bayr. Wald ist der Wanderweg Goldener Steig. Heute zählt er zu den Historischen Wanderwegen Bayerns. Schon vor 1000 Jahren wurde auf diesen Wegen das wertvolle Salz und Südwaren auf Packpferden von Passau ins benachbarte Böhmen transportiert.

Die Säumer, wie die Transporteure mit ihren Packpferden genannt wurden waren zum größten teil Bauern, welche nach der Ernte oder im Winter sich durch diese Arbeit ein Zubrot verdienten. Auf ihrer Rückreise transportierten Getreide und andere Lebensmittel wieder nach Passau. Da diese Reise durch den Böhmischen und Bayerischen Wald nicht ganz ungefährlich war schloss man sich in Gruppen zusammen. Den ein bewaffneter Begleitschutz war zu teuer.

Mit dem Namen “Goldener Steig“ bezeichnet man drei alte Saumwege welche zu den bedeutendsten mittelalterlichen Handelswegen zählten. Heute sind diese Wege Wanderwege vom Bayerischen Wald nach Böhmen oder umgekehrt.

 

 

Streckenübersicht Goldener Steig in Ostbayern

Erster Teil des Historischen Wanderwegs Goldeneer SteigDer Gemeinsame Teil der drei "Goldener Steig" - Wege, also die Historische Strecke von Passau nach Röhrnbach ist heute ist für den Wanderer unattraktiv. Wer aber diesen Teil des Bayer. Wald auch nicht auslassen möchte, kann mit dem Pandurensteig durch das romantische Ilztal bis nach Fürsteneck wandern. Von hier aus führt das Salzsäumersymbol nach Röhrnbach. Wanderungstrecke von Passau bis nach Röhrnbach ca. 27 km, Zeitansatz ca. 6 Stunde(n).

Prachatitzer Weg Streckentteil des Goldenen Steigs im Bayer. WaldPrachatitzer Weg ( Unterer Goldener Steig )
Der erste der drei Steige ist der Parchatitzer Weg auf Ihm zogen im 16. Jahrhundert bis zu 1200 Pferde mit 150 kg beladen von Passau über Straßkirchen, Außernbrünst, Waldkirchen, Grainet, Bischofsreut und Wallern nach Prachatitz. Wegstrecke von Röhrnbach nach Prachatitz ca. 59 Kilometer, Zeitansatz ca. 16 Std..

Winterberger Steig Streckenteil der Historischen Goldenen Steigs in BayernWinterberger Steig (Mittlerer Goldener Steig)
Der Winterberger Steig verläuft von Bruckmühl bei Röhrnbach über Hinterschmiding, Herzogsreut und Obermoldau bis nach Winterberg. Der erste Teil dieser Etappe führt durch die Hügellandschaft, dann erfolgt die Überquerung des Grenzlandes. Der letzte Teil führt durch das Tal der Warmen Moldau. Gesamtlänge ca. 54 km, Zeitansatz ca. 16 Stunde(n).

Bergreichensteiner Weg Steilstück des Goldenen Steigs im BayerwaldBergreichensteiner Weg (Oberer Goldener Steig)
Der letzte der drei historischen Steige führt von Röhrnbach vorbei an Freyung, Mauth, Finsterau. Dieser historische Wanderweg gabelt sich kurz nach Röhrnbach im Bayerischen Wald. Die westliche Variante führt über Kumreut und verläuft ausschließlich auf Straßen, die östliche über Harsdorf auf Waldwegen. Streckenführung ca. 30 Kilometer, Zeitansatz ca. 9 Std..

 

 

"Guldenstrass" Teilstrecke des historischen Goldenen Steiges

Guldenstrass Historische Goldene SteigeDer ehemalige Konkurrenzweg des Goldenen Steigs war die "Guldenstrass". Heute zählt dieser Wanderweg zu den Historischen Goldenen Steigen. Der Wanderpfad führt von Fürsteneck bis zum Lusen im Bayerischen Wald. Von der hügeligen Wiesenlandschaft des Iltztals aus geht es nach Grafenau, durch den Nationalpark Bayerischer Wald, St. Oswald bis nach Waldhäuser. Gesamte Länge der Strecke sind ca. 40 km, Zeitansatz ca. 10 Stunde(n).

 

 

Neue Wege - Neue WeltenDieses Internetprojekt wurde gefördert durch die Europäische Union und die Industrie- & Handelskammer / Passau sowie die Traum Wellnesshotels

Hinweis: Alle Infos werden präsentiert von Tourismus - Marketing Bayrischer Wald. Änderungen und Aktualisierungen des Inhalts können beantragt werden bei der Tourismus-Werbung des Bayerischen Waldes in Niederbayern. Texte, Bilder und Daten ohne Gewähr (Red. Ostbayern).

 

 

Baumwipfelweg Neuschönau

Baumwipfelpfad Bayerischer WaldIm September 2009 wurde im Nationalpark Bayerischer wald der Waldwipfelweg eröffnet. Auf diesem Wanderweg können sie in einer Höhe von 8 bis 25 Meter durch die unberührte Natur wandern. Durch einen Aufzug im Eingangsbereich können auch Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen oder ältere Menschen bequem den Pfad besuchen. Auf der Spitze des Baumwipfelpfades liegt eine herrliche Besucherplattform in 44 Meter Höhe. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Panoramablick auf die Berge und Wälder des Bayerischen Waldes.

Urlaubsland Bayerischer Wald

Röhrnbach im Bayerischen WaldRöhrnbach liegt verkehrsgünstig an der Bundesstraße 12 zwischen der Dreiflüssestadt Passau und dem Nationalpark Bayerischer Wald. Wenige Autominuten sind es nicht nur nach Passau, sondern auch in die weithin bekannte Einkaufsstadt Waldkirchen (Saußbachklamm, Marktrichterfest, Rauhnacht, Kurparksee) und in die Kreisstadt Freyung (Schloß Wolfstein, Wildbachklamm Buchberger Leite, Jagd- und Fischereimuseum, Skizentrum). Vielen wird Röhrnbach sicher noch gut in Erinnerung sein als „Kühblach“ aus der Fernsehserie „Forsthaus Falkenau“.

Als „staatlich anerkannter Erholungsort“ verfügt Röhrnbach natürlich über alle wichtigen Freizeiteinrichtungen eines modernen Urlaubsortes, wie z.B.

  • Hallenbad 
  • Naherholungsgebiet Ilztal (Flusslandschaft der Jahre 2002/2003)
  • 65 km gepflegte Wanderwege (z.B. Mühlenweg)
  •  Wanderwege bei Außernbrünst 3,2 km und 4,8 km
  • Radwege (Der Donau-Ilz-Radweg führt über den Adalbert-Stifter-Radweg bis zum Böhmerwald)
  • Kinderspiel- und Bolzplätze, Kegelbahnen, Beach-Volleyballplatz
  • Reiten und Kutschfahrten (auch Pferdeschlittenfahrten)
  • Bastel- und Heimatabende, Diavorträge - Geführte Wanderungen, Fackelwanderungen, Nordic Walking
  • Ostermontagskirta (größter Kirta Niederbayerns)
  • Kerschkirta im Juli
  • Flohmarkt (letzter Sonntag im August)
  • Burgruine Kaltenstein
  • Heimatmuseum
  • Wallfahrtskirche „Maria Traum“ in Großwiesen

Wandern im Bayerischen WaldObwohl auch in Röhrnbach die Zeit nicht stehen geblieben ist, lebt es sich hier noch ein bisschen gemütlicher und weniger hektisch, als in vielen Tourismus Hochburgen. Mit einem „Geh sitz di her“ wird man schon mal eingeladen am Stammtisch Platz zu nehmen und für einen kleinen Plausch mit dem Wirt ist allemal Zeit. Da erfährt man dann so manche Geschichte aus früheren Tagen und bekommt Tipps für den nächsten Tag, wo man z.B. die „Steinerne Brücke“ besichtigen kann, die im Jahre 1592 entstand, oder wie man am besten den „Goldenen Steig“ auf den Spuren der „Salzsäumer“ erkundet.

Langweilig wird es einem ohnehin nicht in Röhrnbach, das der Kabarettist Günther Grünwald als „das pulsierende Herz des Bayerischen Waldes“ bezeichnete. Der Ort liegt so zentral, dass man alle Freizeiteinrichtungen im „Ferienland am Nationalpark Bayerischer Wald“ in wenigen Minuten erreicht:

  • Golfplätze in Waldkirchen (Poppenreut) und Grafenau (insgesamt liegen 13 Golfplätze im Einzugsgebiet)
  • Museumsdörfer Tittling und Finsterau
  • Nationalpark (Tierfreigelände, Informationszentrum in Neuschönau)
  • Skizentren Waldkirchen, Freyung, Grafenau, Mitterfirmiansreut und Hochficht (Oberösterreich)
  • Sommerrodelbahn Grafenau
  • Hochseilgarten Schönberg und Waldkirchen
  • Keltendorf Gabreta in Ringelai u.v.m.

Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten Sehenswürdiglkeiten und interessantesten Ausflugsziele des Bayerischen Waldes und Böhmerwaldes auf. Lassen Sie sich überraschen!