Info-Telefon
+49 (0)8582 / 9159-0

Freizeit Bayerischer Wald - Wellnesshotel Jagdhof

 

Bayerischer Wald

 

 

Lusen Bayerischer Wald

Wandern Lusen Bayerischer Wald Bayerisch EisensteinDer Bayr. Wald - Berg Lusen im Bayerischen Wald ist mit einer Höhe von 1373 Metern nach dem Rachel und dem Arber der dritthöchste Berg des Bayerischen Waldes (zwischen Donau und Böhmerwald). Er liegt wie auch der Rachel im Nationalpark Bayerischer Wald an der Grenze zu Tschechien - Böhmerwald (Krummau). Nahe gelegene Ortschaften sind Waldhäuser, Hohenau und Mauth. Der Lusen ist ein beliebtes Wanderziel des Bayerwaldes in Bayern. Der vollständig mit Granit-Felsblöcken bedeckte Gipfelbereich wurde einer Sage nach vom Teufel über einem Goldschatz aufgetürmt. Tatsächlich ist der Felsgipfel eine geologische Sehenswürdigkeit Bayerwald, die den Lusen unverwechselbar macht.

 

 

Wandern am Lusen Bayerischer Wald

1. Bayr. Wald Rundtour - Ausgangspunkt Waldhäuser

  • Ausgangspunkt: P+R Parkplatz (bei Kapelle) in Waldhäuser (883 m)

  • Markierungszeichen: Luchs

  • Gesamtgehzeit: 5,5 Std

  • Einkehrmöglichkeit: Lusenschutzhaus

Vom Parkplatz geht es anfangs ca. eine 1/4 Stunde auf einer Teerstraße entlang, bevor der Weg in einen Waldweg einmündet, der Richtung Lusenparkplatz führt. Danach durchquert man ein Totholzgebiet (Windbruch / Borkenkäfer) und auf einem angenehmen Steig, dem sogenannten Winterweg, geht es immer weiter bis zum Lusenschutzhaus.
Gehzeit ca. 1,5 Std

Das Lusenschutzhaus Bayerwald liegt nur wenige Meter unterhalb des Lusengipfels (1373 m) und bietet eine gute Einkehrmöglichkeit. Nun folgt ein steiler Abstieg über 500 Felsstufen (Achtung bei Nässe und Schnee), der sogenannten Himmelsleiter (Sommerweg). Danach geht es durch einen ziemlich stark beschädigten Bergfichtenwald (Windbruch / Borkenkäfer) bis zur Wegkreuzung "Schutzhütte Böhmweg". Von dort über das Teufelsloch (Felsschlucht) zur Martinsklause. Von der Martinsklause dann je bis nach Ausgangspunkt zum Parkplatz Fredenbrücke oder zum Parkplatz in Waldhäuser.
Gehzeit ca. 2,5 Std

Von der Wegkreuzung "Schutzhütte Böhmweg" (nicht bewirtschaftet) kann auch direkt zum Lusenparkplatz und weiter nach Waldhäuser abgestiegen werden.
Gehzeit ca. 1,5 Std

2. Bayr. Wald Rundtour - Ausgangspunkt Lusenparkplatz

  • Ausgangspunkt: Park and Ride Lusenparkplatz
  • Aufstieg: über Sommerweg (Himmelsleiter) zum Lusengipfel - Schutzhaus
  • Abstieg: über Winterweg
  • Gesamtgehzeit: ca. 2,0 Std
  • Höhenunterschied: ca. 280 Höhenmeter (Aufstieg)

3. Bayerischer Wald Rundtour - Ausgangspunkt Parkplatz Fredenbrücke

Vom Rastplatz Fredenbrücke führt der neue Wanderweg entlang der Kleinen Ohe zur Martinsklause und steil bergauf zum sagenumwobenen Teufelsloch Bayrischer Wald. Über die steilen Steinstufen der Himmelsleiter auf dem Sommerweg wird der Lusengipfel erreicht. Der Rückweg erfolgt über den Winterwanderweg zum Lusenparkplatz , wo vom 15.5 . - 31.10. die “Igelbusse” zum Ausgangspunkt fahren.

  • Ausgangspunkt: Park & Ride Parkplatz Fredenbrücke
  • Markierungszeichen: Ranne
  • Aufstieg: Martinsklause - Teufelsloch - Schutzhütte Böhmweg - Lusengipfel über Sommerweg (Himmelsleiter) - Schutzhaus
  • Abstieg: über Winterweg - Lusenparkplatz - Waldhäuser - Parkplatz Fredenbrücke
  • Gesamtgehzeit: ca. 4,5 Std
  • Höhenunterschied: ca. 550 Höhenmeter (Aufstieg)

 

 

Lusen Winter Bayer. Wald

Winterwandern Bayerischer Wald

Im Winter ist der Lusen mit normaler Winterwanderausrüstung nur über den Winterwanderweg Bayrischer Wald zu besteigen. (sh. obige Beschreibung). Bayerischer Wald Schneeschuhwanderer hingegen können auch die obengenannten Sommerwandertouren auch ohne Probleme begehen.

Schlittenfahren Bayrischer Wald

Kurz unterhalb des Gipfels, am Lusenschutzhaus beginnt die lange Schlittenabfahrt auf dem Winterweg. Doch bevor Sie mit dem Schlitten den Berg hinunterfahren können, müssen Sie erst den Lusen über den Winterwanderweg besteigen. Aber der Spaß den die lange Abfahrt bringt entschädigt für jegliche Mühe, die der Aufstieg gekostet hat. Selbst bei hohem Schnee nehmen erstaunlich viele die Anstrengung des Aufstiegs auf sich.

Auskünfte und Informationen erteilt das Verkehrsamt Ihrer Urlaubsgemeinde.

 

 

Daten und Fakten

Wichtiges

Lusenschutzhaus: Tel. 08553/1212, Öffnungszeiten sind am Ausgangspunkt der Tour an einer Infotafel des Nationalparkes Bayrischer Wald angeschlagen

Schnee: Bis Ende April / Anfang Mai muß auf fast der gesamten Wegstrecke noch mit Schneefeldern gerechnet werden.

Hindernisse: Im Frühjahr können die im Winter umgestürzten Bäume noch die Wege versperren (v. a. Böhmhütte - Teufelsloch - Martinsklause)

Ausrüstung: dem Wetter entsprechende Wanderausrüstung

Behinderte: Der Radweg von Waldhäuser bis zur Martinsklause ist für Kinderwägen und Rollstühlegeeignet

Anfahrt

Lusenstraße: ist im Zeitraum vom 15.05. bis zum 04.11. nur mit Igelbussen befahrbar
Igelbusse Bayerwald: Erdgas betriebe Busse, die vom 15. 5. bis zum 04.11. von 9.00 - 16.00 Uhr im Stundentakt fahren
Igelbushaltestellen: an den Parkplätzen Waldhäuser, Fredenbrücke und am Lusenparkplatz


Anfahrtsbeschreibung über A3 Regensburg-Dreiflüssestadt Passau bis AA Hengersberg von dort über B533 Richtung Grafenau bis B85. Hier nach Eppenschlag und über Spiegelau bis Waldhäuser (Talort).

Wandern Lusen Karte


 

 

Hinweis: Alle Infos werden präsentiert von Tourismus - Marketing Bayr. Wald Änderungswünsche bitte mitteilen an unten angegebene Adresse der Tourismuswerbung des Bayerwaldes in Bayern. Alle Angaben ohne Gewähr (Red.

 

 

Baumwipfelweg Neuschönau

Baumwipfelpfad Bayerischer WaldIm September 2009 wurde im Nationalpark Bayerischer wald der Waldwipfelweg eröffnet. Auf diesem Wanderweg können sie in einer Höhe von 8 bis 25 Meter durch die unberührte Natur wandern. Durch einen Aufzug im Eingangsbereich können auch Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen oder ältere Menschen bequem den Pfad besuchen. Auf der Spitze des Baumwipfelpfades liegt eine herrliche Besucherplattform in 44 Meter Höhe. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Panoramablick auf die Berge und Wälder des Bayerischen Waldes.

Urlaubsland Bayerischer Wald

Röhrnbach im Bayerischen WaldRöhrnbach liegt verkehrsgünstig an der Bundesstraße 12 zwischen der Dreiflüssestadt Passau und dem Nationalpark Bayerischer Wald. Wenige Autominuten sind es nicht nur nach Passau, sondern auch in die weithin bekannte Einkaufsstadt Waldkirchen (Saußbachklamm, Marktrichterfest, Rauhnacht, Kurparksee) und in die Kreisstadt Freyung (Schloß Wolfstein, Wildbachklamm Buchberger Leite, Jagd- und Fischereimuseum, Skizentrum). Vielen wird Röhrnbach sicher noch gut in Erinnerung sein als „Kühblach“ aus der Fernsehserie „Forsthaus Falkenau“.

Als „staatlich anerkannter Erholungsort“ verfügt Röhrnbach natürlich über alle wichtigen Freizeiteinrichtungen eines modernen Urlaubsortes, wie z.B.

  • Hallenbad 
  • Naherholungsgebiet Ilztal (Flusslandschaft der Jahre 2002/2003)
  • 65 km gepflegte Wanderwege (z.B. Mühlenweg)
  •  Wanderwege bei Außernbrünst 3,2 km und 4,8 km
  • Radwege (Der Donau-Ilz-Radweg führt über den Adalbert-Stifter-Radweg bis zum Böhmerwald)
  • Kinderspiel- und Bolzplätze, Kegelbahnen, Beach-Volleyballplatz
  • Reiten und Kutschfahrten (auch Pferdeschlittenfahrten)
  • Bastel- und Heimatabende, Diavorträge - Geführte Wanderungen, Fackelwanderungen, Nordic Walking
  • Ostermontagskirta (größter Kirta Niederbayerns)
  • Kerschkirta im Juli
  • Flohmarkt (letzter Sonntag im August)
  • Burgruine Kaltenstein
  • Heimatmuseum
  • Wallfahrtskirche „Maria Traum“ in Großwiesen

Wandern im Bayerischen WaldObwohl auch in Röhrnbach die Zeit nicht stehen geblieben ist, lebt es sich hier noch ein bisschen gemütlicher und weniger hektisch, als in vielen Tourismus Hochburgen. Mit einem „Geh sitz di her“ wird man schon mal eingeladen am Stammtisch Platz zu nehmen und für einen kleinen Plausch mit dem Wirt ist allemal Zeit. Da erfährt man dann so manche Geschichte aus früheren Tagen und bekommt Tipps für den nächsten Tag, wo man z.B. die „Steinerne Brücke“ besichtigen kann, die im Jahre 1592 entstand, oder wie man am besten den „Goldenen Steig“ auf den Spuren der „Salzsäumer“ erkundet.

Langweilig wird es einem ohnehin nicht in Röhrnbach, das der Kabarettist Günther Grünwald als „das pulsierende Herz des Bayerischen Waldes“ bezeichnete. Der Ort liegt so zentral, dass man alle Freizeiteinrichtungen im „Ferienland am Nationalpark Bayerischer Wald“ in wenigen Minuten erreicht:

  • Golfplätze in Waldkirchen (Poppenreut) und Grafenau (insgesamt liegen 13 Golfplätze im Einzugsgebiet)
  • Museumsdörfer Tittling und Finsterau
  • Nationalpark (Tierfreigelände, Informationszentrum in Neuschönau)
  • Skizentren Waldkirchen, Freyung, Grafenau, Mitterfirmiansreut und Hochficht (Oberösterreich)
  • Sommerrodelbahn Grafenau
  • Hochseilgarten Schönberg und Waldkirchen
  • Keltendorf Gabreta in Ringelai u.v.m.

Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten Sehenswürdiglkeiten und interessantesten Ausflugsziele des Bayerischen Waldes und Böhmerwaldes auf. Lassen Sie sich überraschen!