Info-Telefon
+49 (0)8582 / 9159-0

Freizeit Bayerischer Wald - Wellnesshotel Jagdhof

 

Bayerischer Wald

 

 

Der Rachel

Rachel Berg Nationalpark Bayerischer WaldDer Rachel, ein Bayr. Wald - Berg mit zwei Gipfeln, der mitten im Nationalpark Bayr. Wald  liegt. Nach dem Arber ist der Große Rachel mit 1.453 Metern die höchste Erhebung im Bayerischen Wald. Der unweit davon entfernte Kleine Rachel ist 1.399 Meter hoch. Er befindet sich etwa 1 Kilometer  nordwestlich vom Großen Rachel Bayer. Wald.

 

 

Wanderwege am Großen Rachel Bayrischer Wald 

Der Bayerwald Rundweg Auerhahn

Gehzeit etwa 4 Stunden - Höhenunterschied 500 m

Der ca. 10 km lange Weg beginnt am Gfäll (Haltestelle der Igelbusse und Parkplatz) und führt zunächst steil bergan zum "Lieslbrunn" und weiter zum Waldschmidthaus (wird in den Sommermonaten bewirtschaftet), benannt nach dem Waldschmidt genannten Schriftsteller Maximilian Schmidt, mit dem nahen Aussichtspunkt zum tief unten liegenden Rachelsee. Weiter geht es über Steintreppen hinauf zum Rachelgipfel mit seinen charakteristischen Felsblöcken aus Gneis. Von hier aus haben sie einen einmaligen Ausblick über den angrenzenden Nationalpark Sumava. Der Abstieg führt über steile Felsstufen zur Rachelkapelle mit Aussicht auf das alte Urwaldreservat in der Seewand. Informationstafeln am Wegrand vermitteln Ihnen mit welche Vielfalt unberührte Bergmischwälder entwickeln. Angekommen am Rachelsee, der still im ausgehobelten Bett eines ehemaligen eiszeitlichen Gletschers liegt führt der Weg dann mit geringen Höhenunterschieden wieder zum Gfäll zurück.

Der Bayerwald Rundweg Specht

Gehzeit etwa 2 1/2 Stunden - Höhenunterschied 200 m

Ausgangspunkt für diese 6,5 Kilometer lange Wanderung im Bayrerischer Wald ist die Racheldiensthütte (Haltestelle der Igelbusse und Parkplatz). Der Weg führt zunächst leicht bergauf in Richtung Rachelsee. Einige Informationstafeln erläutern die hier noch zu sehenden Spuren der letzten Eiszeit. Vom Rachelsee geht es mäßig bergan weiter und Sie erreichen den höchsten Punkt der Wanderung, die Felsenkanzel. Hier reicht an klaren Tagen der Blick bis zur Alpenkette. Auf einer alten Schlittenziehbahn führt der Weg bergab zur Racheldiensthütte zurück.

Weitere Anstiege

  • Von Klingenbrunn-Bahnhof in ca. 3 Stunden über das Waldschmidthaus zum Großen Rachel.
  • von Oberfrauenau in ca. 2 1/2 Stunden über den Kleinen Rachel zum Großen Rachel.
  • von Oberfrauenau in ca. 3 Stunden über die Trinkwassertalsperre Frauenau zum Großen Rachel Bayr. Wald.
     

 

 

Winterwandern und Bergmessen Bayr. Wald

Winterwandern am Rachel Bayer. Wald

Auch im Winter ist der Rachel immer eine Tour Wert. Warme Kleidung und gutes Schuhwerk sind dann besonders wichtig, denn am Gipfel liegen häufig über 3m Schnee. Ebenso kommt es nicht selten vor, dass ein Teil des Weges sehr vereist ist. Sehr zu empfehlen beim Winterwandern am Rachel sind Stöcke und Grödeln. Der Rachel ist auch bei Schneeschuhwanderern sehr beliebt. Bayerwald Schneeschuhwandertouren werden von Spiegelau aus sogar geführt angeboten.

Bergmessen auf dem Rachel Bayr. Wald

Die Wald-Vereinssektion Spiegelau veranstaltet regelmäßig Bergmessen auf dem Rachelgipfel. Eine Messe in Gottes freier Natur ist immer besonder eindrucksvoll. Man kann gut nachvollziehen, dass sich viele Menschen in den Bergen Gott näher fühlen.

 

 

Zusammenfassung: Daten und Fakten

Die Igelbusse Bayerischer Wald


Igelbusse Bayrischer Wald sind umweltfreundliche mit Erdgas betriebene Busse, die Sie in den Sommermonaten zum Gfäll und zu der Racheldiensthütte sowie zum Seelensteig bringen.

  • Abfahrten mit P+R: Zusteigen können Sie an den kostenlosen Park & Ride-Parkplätzen in Spiegelau, am Hans-Eisenmann-Haus in Neuschönau, in Mauth, in Freyung und in der Finsterau. Ein weiterer Park & Ride-Parkplatz ist in Ludwigsthal, dieser ist jedoch gebührenpflichtig.
  • Ziele: Im Sommerhalbjahr sind Gfäll, Seelensteig und Racheldiensthütte von 8.00 bis 18.00 Uhr nur mit den “Igelbussen” (ÖPNV-Bayer. Wald) im Halbstunden- bzw. Stundentakt erreichbar.


Nationalparkregeln am Nationalpark Bayerischer Wald

  • Bitte pflücken Sie keinerlei Pflanzen.
  • Bitte nehmen Sie Ihren Abfall wieder mit oder entsorgen Sie ihn in dafür vorgesehenen Abfalleimern.
  • Camping ist auf dem Gelände des Nationalpark Bayerischer Wald untersagt.
  • Bitte führen Sie Ihren Hund an der Leine.
  • Radfahren ist nur auf ausgeschilderten Bayr. Wald Radwegen erlaubt.
  • Das Parken ist nur auf den dafür gekennzeichneten Flächen erlaubt.
  • Wir würden Ihnen ans Herz legen die Igelbusse in Anspruch zunehmen und nicht mit dem eigenen PKW in den Nationalpark Bayerischer Wald zu fahren.


Lage und Anfahrt

  • Koordinaten: Großer Rachel, 13°23'22.74 Ost, 48°58'41.64 Nord, 1453
    Kleiner Rachel, 13°22'45.40 Ost, 48°59'00.71 Nord, 1399
  • Anfahrt zu den Parkplätzen: Über die A3 Nürnberg-3-Flüsse-Stadt Passau oder über die A92 München-Deggendorf, Ausfahrt Hengersberg. Weiter auf der B533 Richtung Grafenau und dann weiter Richtung Spiegelau oder bis nach Waldhäuser.
  • Weitere Infos erhalten Sie direkt beim Fremdenverkehrsamt der jeweiligen Bayerwaldgemeinde.

Bayerischer Wald 



 

 

 

Redaktioneller Hinweis: Informationen und Bilder wurden zusammengestellt durch die Werbeagentur Putzwerbung, Perlesreut - Tourismus Marketing Bayrischer Wald Hinweise zum Inhalt bitte richten an Tourismuswerbung des Bayerischen Waldes. Trotz sorgfältiger Redaktion können wir keine Gewähr für die Richtigkeit übernehmen (Red.

 

 

Baumwipfelweg Neuschönau

Baumwipfelpfad Bayerischer WaldIm September 2009 wurde im Nationalpark Bayerischer wald der Waldwipfelweg eröffnet. Auf diesem Wanderweg können sie in einer Höhe von 8 bis 25 Meter durch die unberührte Natur wandern. Durch einen Aufzug im Eingangsbereich können auch Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen oder ältere Menschen bequem den Pfad besuchen. Auf der Spitze des Baumwipfelpfades liegt eine herrliche Besucherplattform in 44 Meter Höhe. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Panoramablick auf die Berge und Wälder des Bayerischen Waldes.

Urlaubsland Bayerischer Wald

Röhrnbach im Bayerischen WaldRöhrnbach liegt verkehrsgünstig an der Bundesstraße 12 zwischen der Dreiflüssestadt Passau und dem Nationalpark Bayerischer Wald. Wenige Autominuten sind es nicht nur nach Passau, sondern auch in die weithin bekannte Einkaufsstadt Waldkirchen (Saußbachklamm, Marktrichterfest, Rauhnacht, Kurparksee) und in die Kreisstadt Freyung (Schloß Wolfstein, Wildbachklamm Buchberger Leite, Jagd- und Fischereimuseum, Skizentrum). Vielen wird Röhrnbach sicher noch gut in Erinnerung sein als „Kühblach“ aus der Fernsehserie „Forsthaus Falkenau“.

Als „staatlich anerkannter Erholungsort“ verfügt Röhrnbach natürlich über alle wichtigen Freizeiteinrichtungen eines modernen Urlaubsortes, wie z.B.

  • Hallenbad 
  • Naherholungsgebiet Ilztal (Flusslandschaft der Jahre 2002/2003)
  • 65 km gepflegte Wanderwege (z.B. Mühlenweg)
  •  Wanderwege bei Außernbrünst 3,2 km und 4,8 km
  • Radwege (Der Donau-Ilz-Radweg führt über den Adalbert-Stifter-Radweg bis zum Böhmerwald)
  • Kinderspiel- und Bolzplätze, Kegelbahnen, Beach-Volleyballplatz
  • Reiten und Kutschfahrten (auch Pferdeschlittenfahrten)
  • Bastel- und Heimatabende, Diavorträge - Geführte Wanderungen, Fackelwanderungen, Nordic Walking
  • Ostermontagskirta (größter Kirta Niederbayerns)
  • Kerschkirta im Juli
  • Flohmarkt (letzter Sonntag im August)
  • Burgruine Kaltenstein
  • Heimatmuseum
  • Wallfahrtskirche „Maria Traum“ in Großwiesen

Wandern im Bayerischen WaldObwohl auch in Röhrnbach die Zeit nicht stehen geblieben ist, lebt es sich hier noch ein bisschen gemütlicher und weniger hektisch, als in vielen Tourismus Hochburgen. Mit einem „Geh sitz di her“ wird man schon mal eingeladen am Stammtisch Platz zu nehmen und für einen kleinen Plausch mit dem Wirt ist allemal Zeit. Da erfährt man dann so manche Geschichte aus früheren Tagen und bekommt Tipps für den nächsten Tag, wo man z.B. die „Steinerne Brücke“ besichtigen kann, die im Jahre 1592 entstand, oder wie man am besten den „Goldenen Steig“ auf den Spuren der „Salzsäumer“ erkundet.

Langweilig wird es einem ohnehin nicht in Röhrnbach, das der Kabarettist Günther Grünwald als „das pulsierende Herz des Bayerischen Waldes“ bezeichnete. Der Ort liegt so zentral, dass man alle Freizeiteinrichtungen im „Ferienland am Nationalpark Bayerischer Wald“ in wenigen Minuten erreicht:

  • Golfplätze in Waldkirchen (Poppenreut) und Grafenau (insgesamt liegen 13 Golfplätze im Einzugsgebiet)
  • Museumsdörfer Tittling und Finsterau
  • Nationalpark (Tierfreigelände, Informationszentrum in Neuschönau)
  • Skizentren Waldkirchen, Freyung, Grafenau, Mitterfirmiansreut und Hochficht (Oberösterreich)
  • Sommerrodelbahn Grafenau
  • Hochseilgarten Schönberg und Waldkirchen
  • Keltendorf Gabreta in Ringelai u.v.m.

Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten Sehenswürdiglkeiten und interessantesten Ausflugsziele des Bayerischen Waldes und Böhmerwaldes auf. Lassen Sie sich überraschen!