Info-Telefon
+49 (0)8582 / 9159-0

Freizeit Bayerischer Wald - Wellnesshotel Jagdhof

 

Bayerischer Wald

 

 

Wildromantische Steinklamm Spiegelau Bayr. Wald

Wandern im Bayerischen Wald in der Steinklamm in Spiegelau am Nationalpark BayerwaldIm Süden des traditionellen Glasmacherortes Spiegelau (direkt am Nationalpark Bayerischer Wald), unweit von Zusammenfluss der Großen Ohe und Schwarzach, liegt am Parkplatz der Sparkasse (gegenüber der Kristallglasfabrik) der Hauptausgangspunkt zu einer einmaligen Wanderung durch die wildromantische Steinklamm.

Die tosenden Wasser der großen Ohe, die moosbewachsenen Steine in sattem Grün, die ausgeschliffenen Strudellöcher und die Faszination einer tiefen Felsschlucht mit einzigartiger Flora bieten dem Besucher ein zauberhaftes Naturschauspiel.

 

 

Die Entstehung der Steinklamm Spiegelau

Wandern in der Steinklamm des Bayerwaldes im Wanderurlaub Bayrischer WaldBereits 1868 zählte der Geologe Carl Wilhelm von Gümbel die Steinklamm in Spiegelau zusammen mit der Buchberger Leite bei Freyung ("Tor zum Nationalpark Bayrischer Wald") zu den „sehenswürdigsten Naturmerkwürdigkeiten“ des Bayrischen Waldes. Ihre Entstehung verdankt die eindrucksvolle Klamm dem Höhenunterschied in der Landschaft, den das Wasser hier auf kurze Distanz zu überwinden hat. In der bis zu 100 m tiefen Schlucht zeugen die vielfältigen Formen fluviatiler Erosion, wie Glättungen, Fliesrinnen und Kolke sowie die bis zu 2 m tiefen, aber meist sedimentgefüllten Strudellöcher von der formenden Kraft des Wassers, die hier am Ende der letzten Eiszeit mit den abfließenden Schmelzwässern einen Höhepunkt erreichte.

Wenngleich der Zugang zur Steinklamm bereits im 19. Jahrhundert möglich war, ist es der Privatinitiative von Fridolin Apfelbacher mit seinen Helfern und den Sponsoren zu verdanken, dass die wildromantische Steinklamm in Zusammenarbeit mit der Bayerwaldgemeinde Spiegelau und der Stadt Grafenau wieder begehbar wurde und im Frühjahr 2005 der Wanderweg durch die Klamm eröffnet werden konnte.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Tourismusbüro Ihrer Gemeinde.

 

 

Wanderwege durch die Spiegelauer Steinklamm

Wanderweg-(Linie) durch die Steinklamm

Kurz & Bündig:

  • Länge: 5 Kilometer
  • Gehzeit: ca. 2 Stunden
  • Höhenunterschied: 160 m
  • Strecke: Parkplatz Spiegelau - Steinklamm - Hirschthalmühle - Großarmschlag mit Anschluss nach Grafenau am Nationalpark Bayer. Wald

TIPP: Rückfahrmöglichkeit mit der Waldbahn ab Großarmschlag bzw. Spiegelau im 2 Stundentakt

Der Wanderweg:

Karte Steinklamm Spiegelau Bayerischer WaldFolgen Sie nach dem Bahnübergang (Spiegelau-Grafenau) zunächst der mäßig abfallenden Steinklammstraße, vorbei am Klärwerk, der Markierung Echtes Springkraut bis zum Stauwehr. Unmittelbar vor dem Zugang zur Steinklamm wird das Wasser der Großen Ohe in einen Stollen und Kanal zum Stausee Großarmschlag geleitet und dient der Stromerzeugung.

Ein begehbarer schmaler Wanderweg führt Sie als Besucher durch die wildromantische Schlucht. Bestaunen Sie die tiefe Felsschlucht, die ausgeschliffenen Strudellöcher und die glattpolierten Felswände, die während der letzten Jahrtausende durch die enorme Kraft des Wassers entstanden sind. Nach dem Passieren einer steil abfallenden Engstelle über eine Metalltreppe kommen Sie an einem kleinen Eisen-Marterl vorbei, das an den tragischen Tod durch Ertrinken des 16 1/2 jährigen Mädchens Agnes Grüner am 12. März 1881 aus Neiße/Schlesien erinnert.

Der Bayrischer Wald Wanderweg verläuft nach dem Überqueren des neu errichteten Fußgängersteges auf der linken Seite der Großen Ohe bis zur Hirschthalmühle. Nun gelangen Sie nach einem kurzen Anstieg auf einem gut ausgebauten Forstweg in die Ortschaft Großarmschlag, die zur Stadt Grafenau gehört.

Großer Rundwanderweg Steinklamm Bayerischer Wald

Daten & Fakten:

  • Länge: 7 Kilometer
  • Gehzeit: ca. 2 Stunden
  • Höhenunterschied: 150 m
  • Strecke: Parkplatz Spiegelau - Steinklamm - Stausee Großarmschlag - Spiegelau

Der Weg:

Ausgangspunkt und Zugang zur Steinklamm Spiegelau wie Wanderlinie Markierung Echtes Springkraut (bis zum neuen Steg). Nach dem Überqueren der kleinen Brücke führt der Gr. Rundweg auf einem gut ausgebauten Forstweg in leicht ansteigender Hanglage "Mitterbühl" zum Stausee Großarmschlag. Entlang des fast eben verlaufenden Kanaldammes bis zum Kanaldurchbruch erreichen Sie auf einem bequemen Waldweg in nördlicher Richtung durch den Pronfelder Wald wieder den Ausgangspunkt der Bayerwaldgemeinde Spiegelau (Sparkassen Parkplatz). 

Kleiner Rundwanderweg Steinklamm Spiegelau

Fakten und Daten:

  • Länge: 5 Kilometer
  • Gehzeit: 1 1/2 Stunden
  • Höhenunterschied: 150 m
  • Strecke: Freibad Parkplatz - Marienhöhe - mit Anschluss Langdorf - Steinklamm - Feriengemeinde Spiegelau

Der Wanderweg:

Steinklamm Bayern - Wandern in der Steinklamm in Spiegelau Bayr. WaldAm Freibad Parkplatz beginnt der kleine Rundwanderweg Markierung Marienkäfer und auf einen angenehmen Spazierweg erreichen Sie die aus einigen Anwesen bestehende idyllische Ortschaft Marienhöhe. Dort treffen  Sie auf mehrere Wanderwege und leicht bergab führt in südlicher Richtung der Weg bis kurz vor Langdorf (Ortsanbindung).

Auf einem gut ausgebauten Flurbereinigungsweg und teilweise entlang des Krebsenbaches verläuft in der Hanglage "Ochsen-Berg" der leicht abfallende Rundweg zur Steinklamm. Der erschlossene Wanderweg durch die wildromantische Steinklamm mit den tosenden Wassern der Großen Ohe und der einzigartigen Felsschlucht wird Sie begeistern. Nach einem kurzen Aufstieg zum Stauwehr erreichen Sie über den Kränkweg wieder den Ausgangspunkt Freibad Parkplatz Spiegelau.

 

 

Bemerkenswertes und Anfahrts-Beschreibung

Wichtiges

  • Ein Besuch der Steinklamm lohnt sich - nach der Schneeschmelze ist der Weg von Mai bis Oktober begehbar.  Festes Schuhwerk und Trittsicherheit sind erforderlich!
  • Aus Sicherheitsgründen ist das Passieren der Steinklamm Spiegelau mit Kinderwagen, Rollstühlen und Fahrrädern nicht möglich.
  • Schutzgebühr: 0,50 EUR

Anfahrts-Beschreibung

Wandern in der Steinklamm in Spiegelau - Steinklamm Bayr. Wald

 

 

© Diese Informationen werden zur Verfügung gestellt von Tourismusmarketing Bayerwald Änderungen und Aktualisierungen des Inhalts können beantragt werden bei der Tourismus-Werbung des Bayerwaldes. Alle Angaben ohne Gewähr (Red.

 

 

Baumwipfelweg Neuschönau

Baumwipfelpfad Bayerischer WaldIm September 2009 wurde im Nationalpark Bayerischer wald der Waldwipfelweg eröffnet. Auf diesem Wanderweg können sie in einer Höhe von 8 bis 25 Meter durch die unberührte Natur wandern. Durch einen Aufzug im Eingangsbereich können auch Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen oder ältere Menschen bequem den Pfad besuchen. Auf der Spitze des Baumwipfelpfades liegt eine herrliche Besucherplattform in 44 Meter Höhe. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Panoramablick auf die Berge und Wälder des Bayerischen Waldes.

Urlaubsland Bayerischer Wald

Röhrnbach im Bayerischen WaldRöhrnbach liegt verkehrsgünstig an der Bundesstraße 12 zwischen der Dreiflüssestadt Passau und dem Nationalpark Bayerischer Wald. Wenige Autominuten sind es nicht nur nach Passau, sondern auch in die weithin bekannte Einkaufsstadt Waldkirchen (Saußbachklamm, Marktrichterfest, Rauhnacht, Kurparksee) und in die Kreisstadt Freyung (Schloß Wolfstein, Wildbachklamm Buchberger Leite, Jagd- und Fischereimuseum, Skizentrum). Vielen wird Röhrnbach sicher noch gut in Erinnerung sein als „Kühblach“ aus der Fernsehserie „Forsthaus Falkenau“.

Als „staatlich anerkannter Erholungsort“ verfügt Röhrnbach natürlich über alle wichtigen Freizeiteinrichtungen eines modernen Urlaubsortes, wie z.B.

  • Hallenbad 
  • Naherholungsgebiet Ilztal (Flusslandschaft der Jahre 2002/2003)
  • 65 km gepflegte Wanderwege (z.B. Mühlenweg)
  •  Wanderwege bei Außernbrünst 3,2 km und 4,8 km
  • Radwege (Der Donau-Ilz-Radweg führt über den Adalbert-Stifter-Radweg bis zum Böhmerwald)
  • Kinderspiel- und Bolzplätze, Kegelbahnen, Beach-Volleyballplatz
  • Reiten und Kutschfahrten (auch Pferdeschlittenfahrten)
  • Bastel- und Heimatabende, Diavorträge - Geführte Wanderungen, Fackelwanderungen, Nordic Walking
  • Ostermontagskirta (größter Kirta Niederbayerns)
  • Kerschkirta im Juli
  • Flohmarkt (letzter Sonntag im August)
  • Burgruine Kaltenstein
  • Heimatmuseum
  • Wallfahrtskirche „Maria Traum“ in Großwiesen

Wandern im Bayerischen WaldObwohl auch in Röhrnbach die Zeit nicht stehen geblieben ist, lebt es sich hier noch ein bisschen gemütlicher und weniger hektisch, als in vielen Tourismus Hochburgen. Mit einem „Geh sitz di her“ wird man schon mal eingeladen am Stammtisch Platz zu nehmen und für einen kleinen Plausch mit dem Wirt ist allemal Zeit. Da erfährt man dann so manche Geschichte aus früheren Tagen und bekommt Tipps für den nächsten Tag, wo man z.B. die „Steinerne Brücke“ besichtigen kann, die im Jahre 1592 entstand, oder wie man am besten den „Goldenen Steig“ auf den Spuren der „Salzsäumer“ erkundet.

Langweilig wird es einem ohnehin nicht in Röhrnbach, das der Kabarettist Günther Grünwald als „das pulsierende Herz des Bayerischen Waldes“ bezeichnete. Der Ort liegt so zentral, dass man alle Freizeiteinrichtungen im „Ferienland am Nationalpark Bayerischer Wald“ in wenigen Minuten erreicht:

  • Golfplätze in Waldkirchen (Poppenreut) und Grafenau (insgesamt liegen 13 Golfplätze im Einzugsgebiet)
  • Museumsdörfer Tittling und Finsterau
  • Nationalpark (Tierfreigelände, Informationszentrum in Neuschönau)
  • Skizentren Waldkirchen, Freyung, Grafenau, Mitterfirmiansreut und Hochficht (Oberösterreich)
  • Sommerrodelbahn Grafenau
  • Hochseilgarten Schönberg und Waldkirchen
  • Keltendorf Gabreta in Ringelai u.v.m.

Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten Sehenswürdiglkeiten und interessantesten Ausflugsziele des Bayerischen Waldes und Böhmerwaldes auf. Lassen Sie sich überraschen!